Wenn der Partner durch ein Auto ersetzt wird! – Bestandsaufnahme

Ein Homie von mir ist früher Quartermile Rennen gefahren und dies ziemlich erfolgreich. Er besaß 2 extrem pervertiert aufgemotzte Golf und steckte, soweit ich mich erinnere, alleine in einen von beiden 75K Mücken. Von außen, ein Golf 5, sah man nix, außer dass er fast zu tief für die Straße lag. Im Kofferraum tobten 2 Turbos und ich gebs ja zu.

An einer Ampel zu stehen, zu starten, in den Sitz wie bei einem Düsenjet gepresst zu werden und an der nächsten Ampel zu stehen und der folgende Verkehr hat noch nicht mal den 1sten Gang eingelegt ist schon geil oder vom Beschleunigungsstreifen runter mit 250 auf die Autobahn. Der Wagen überholte alles, ob Lamborghini, Porsche oder Ferrari und sah von außen nach nix aus. Spannend, witzig für den Moment.

Ich selber besitze ein Treckingrad mit unaufgepumpten Reifen und abgenutzten Bremsen, also auch ein gefährliches Geschoss für den Straßenverkehr und sonst noch kleine Matchboxauto-Imitate, vielleicht 2.

Ein Wagen ist für mich ein Fortbewegungsgerät, mit dem ich bequemer von A nach B komme, nicht mehr. Jedoch liebe ich die Fahrerei, in meinen Beziehungen bin nur ich gefahren und 600 km mit einer Pinkelpause sind für mich Normal oder mal 1700 km quer durch Deutschland.

Autofahren genieße ich, sportlich aber diszipliniert, vorausschauend aber mit Späßken und lieber einen adretten Golf, als solche englischen Cabriosportwagen, die zwar saugeil aussehen, sich aber auf lange Distanzen fahren wie ohne Bodenblech beim Vulkanausbruch.

Jedoch würde ich niemals, niemals, niemals ever, ein Auto als  vermenschlichte Spezies betrachten und ihn jeden Samstag ritualisiert Putzen, Wienern und Ablecken. Dasn Auto, what the fuck, und nicht die Mutti im Negligee. Blech, Rost, Quietschen mit ner harten Gangschaltung und rissen in der Scheibe, naja, doch die Mutti, aber ganz Anders!!!

Seit ihr Irre, dass ihr die Scheißkarre aufpimpt anstatt eure Alte, also nicht den Zweitwagen, sondern die Erstfrau?

Welches Rädchen im Getriebe ist da locker und wo habt ihr die Bremsscheibe verloren?

Das Ding aus Plastik wird niemals eure intimsten Wünsche erfüllen und wenn doch, dann wechselt lieber die Alte, also Eure, nicht die des Nachbarn.

Es ist ein Krad, ein Kraftfahrzeug mit Pferdestärke und keine Ersatzbefriedigung für fehlende Zuwendung. Das maximalste was ihr hier bekommt, ist eine zutiefst schwachsinnig nervende Plastik-Frauenstimme die euch ins Nirvana schickt, aber nicht auf dem kürzesten Weg in die Psychatrie.

„bitte wenden“

 

geehrt

Kopfgrippe

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.