Arschlochkinder von Arschlochmüttern in der Betreuung!

Ihr mögt es kaum glauben, Freunde der wohlfeil Mundart und des lieblichen rollenden R’s, aber eure Kopfgrippe war einige Jahre in der Sozialpädagogik tätig.

Kindergarten, Grundschule, Ogata. Bereiche zwischen Vorlesen,Hausaufgabenbetreuung, Leitung Computerunterricht, Schachtraining und Sport.

Also ca. 300 verschiedene Kinder insgesamt in der Betreuung und Unterstützung und zum Glück blieben die in der Überschrift genannten Kinder Mangelware, aber nicht deren Mütter.

Es gibt wirklich nichts, aber auch gar nicht schlimmeres, als nicht ausgelastete Frauen die von Ihrem Ex finanziell abgesichert sind. Grauenhaft, schrecklich, nicht aushaltbar, besonders wenn sie an dir rumgraben, als ob du zum Inventar gehörst und im Preis der Nachmittagsbetreuung kumuliert bist.

Fördern durch Fordern -> nie gehört

Grenzen setzen -> was ist das?

einheitliche Erziehung -> häää?!?

Und damit diese Rabenmütter, die ihr eigenes verpfuschtes Leben auf ihre Kurzen botoxen, richtig angesprochen werden, mußten die Pädagogen auch noch geschult werden. Systemisches Denken und Handeln, Gesprächskultur, Nahtoderfahrung….wollte nur testen, ob ihr noch nicht nicht weggedöst seid…

Da schrägste dir Stunden der Schulung um die Ohren, damit du diese Eltern oder die Hexe Schrumpeldei richtig systemisch ansprichst, kotzen die mal so inner Nanosekunde ihre ganze Unfehlbarkeit aufs Parkett.

Eigenversagen ausverkauft, entweder ist das Kind ein ADHSler (ich sah was Methylphenidat ‚Ritalin‘ aus einem Kind machte und das sogar, obwohl verboten, Pädagogen Ihnen die Tabletten gaben), Legastheniker oder Hochbegabt und mehr als einmal hätte ich von Herzen gesagt:

„Nein, ihr Kind ist das alles nicht, das ist einfach nur bescheuert und weich im Keks“ aber darfste ja nich, weil alle sind ja so schlau, egal ob Vati oder Mutti siamesische Zwillinge waren.

Als wenn das nicht schon genug wäre, treffen auf diese Kackbratzen auch noch Sozialpädagogen, die ihre Erzieherausbildung wohl nur mit Kreistanzen verbrachten und auf deren Handy, kein Witz, ein Klingelton ist, der sagt „ich hab dich Lieb Mami“.

Könnt ihr euch nur annähernd vorstellen wie es für mich war, wenn wir in einer Team Gesprächssitzung saßen und dauernd ein „Hab dich lieb Mami“ Handy Auswurf durch den Raum schallalallarte?

Da konnten alle Beteiligten froh sein, dass meine Knarre ca. 5 Kilometer entfernt lag.

Das allerdings schlimmste sind nicht diese unschuldigen kleinen Arschlochkinder, sondern deren große Arschlochmütter, die nur ihre eigene Suppe kochen, wo ihre Picos dann drin ertrinken.

Durchgestylt bis 20 Uhr abends, geglättet, gebügelt, Faltenfrei!

Und aus diesen Kindern werden später im schlimmsten Fall Politiker, im besten Fall Busfahrer. Jedoch selten keine Arschlochväter und noch seltener irgendwas, was sich auf Vernunft reimt.

 

Abgestumpft

Kopfgrippe

Werbeanzeigen

2 Gedanken zu “Arschlochkinder von Arschlochmüttern in der Betreuung!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.