Der Fußballfan, die Seuche des 21. Jahrhunderts

Ja wo laufen sie denn, ja wo laufen sie denn hin?

22 Mann pellen sich um einen selbstgestrickten Ball, der teils noch nicht mal in 90 Minuten in eines der Netze geht, da ist ja jeder Hochseefischer erfolgreicher.

Diese schwachköpfigen Millionarios, mit ihren Dr. Dre, sorry, Dr. Apple Kopfhörern, die die Größe einer Suppentasse haben, marschieren telegen in Stadien, nur um nach 90 minütigem Aufwärmtraining, wieder 3 Millionen mehr auf dem Sparbuch zu haben.

Was soll das sein?   „Sport“ ?!?

Was?   „Der geilste Sport auf Erden“ ?!?!

ist das der Grund, weshalb keiner mehr Kraft zum knattern hat und wir in 1000 Jahren ausgestorben sind, wegen Fußball?!!?

Beseelt vom eigenen Verein und von den Ergebnissen, werden so Wochenenden zu Trauerfeiern oder Hochzeiten. Siegt die Mannschaft, bist du ein Teil und möchtest alle bis zum Zeugwart umarmen. Verlieren sie, möchtest du nur mit dem Zeugwart „Looping Louie“ spielen.

Wie unfassbar beschränkt, das eigene Glück von Kickern abhängig zu machen, die dich weder auf der Straße begrüßen, noch deinen Namen kennen, noch ihr Geld mit dir teilen. Du darfst aber im überteuerten Fanshop das ganze Monatsgehalt verballern…

Fußball ist einfach Scheiße, so richtig Scheiße geil.

Ich würde sterben für meine Fohlen, ich trage seit über 40 Jahren die Raute im Herzen, ich bin schon längst ein Teil des Eckenstücks.

Wenn ich Favres Rotation sehe, wie Hahn und Kruse mit Rafael harmonieren, wie Jantschke eigentlich schon längst die Nationalmanschaft küssen müßte, wie Sommer von Parade zu Parade besser wird und laut Kicker Statistik der zweitbeste Torwart der Buli. Wie Herrmann nach Rotation mit Traore durchbricht und die alte Sau Stranzl den ganzen Shit zusammenhält. Wie Hazard neben dem Platz wie selbstverständlich wartet, Daems sich mit der Tribünen begnügt, Hrgota ne ganz starke Saison spielt und Kramer einfach die obergeilste Karriere gerade startet mit der besten Pointe seit Lattenbruch.

„Schiedsrichter,du, ist das hier das WM Finale?, wills‘ nur wissen…“

und wie Eberl bis auf den super sympathischen de Joong alles richtig machte oder macht was geht.

Und wenn die dann wie jetzt, auf Platz 2 der Buli Tabelle stehen, dann ist das wie ein Tripple Threesome, nur mit einem Mann.

Damit retteste jedes noch so beschissene Wochenende, da kann dir die Frau mit 5 Kindern, dem Hund und dem Gärtner strietzen gehen. Solange Borussia gewinnt, ist alles so grün wie die Trikots vor dem Anpfiff.

Und wenn ihr Mädels jetzt immer noch mit offenem Mund auf meinen Zeilen klebt und denkt, typisch Mann, bedenkt eins:

Wir teilen unsere Begeisterung mit Euch und in diese Schuhe könntet ihr wachsen, wir jedoch, in eure, nie

 

geehrt

kopfgrippe

 

 

Werbeanzeigen

2 Gedanken zu “Der Fußballfan, die Seuche des 21. Jahrhunderts

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.