Gestern im Kaufland – Der Gemüsestreichler (Doku)

Man wirft mir ja gerne vor, ich wäre cholerisch oder hätte eine kurze Zündschnur. Nonsens, natürlich gibt es Momente, wo ich Anstand zu Beizeiten würge ohne zu kauen aber i. Großen und Ganzen, bleibe ich der Berner Sennen Hund, mit ’nem großen Roten Kreuz Hut und ner Pulle Gerstensaft um den Hals.

Jedoch, sollte man mich nicht reizen, also jetzt zu sehr, besonders bei zu schlechter Laune:

Tatbestand

Gestern marschierte ich in den örtlichen Kaufland, um mir eine gesunde Vegi Nahrung für den Abend zu Kredenzen (Schokokekse, Ultra scharfe Peproni Pizza ((wo man mindestens 3 mal Freude hat) und noch irgendwas, dass sich auf Aspartam reimt)). Sodann latsche ich Geschwind und Geschickt, wie eine adipöse Apnoe Gazelle zur Kasse (3 Teile in der Hand).

Dort stapelt gerade ein leicht verwirrt wirkender Langhaarzottel seine Einkäufe aufs Förderband; Distanz vom ersten Teil bis zur Kasse –> knapp 100 Meter…

Ich denke: O.K.A.YYY, eh der Typ fertisch ist, husche ich mal schnell vorbei und zahle…wie gesagt 3 Teile. Die Fritte sieht mich am Band und ruft mich an mit den typichsten Deutschen Dörflern Wörtern seit Erfindung des Blitzkriegs: „geht doch nüsch, hätte Fragen sollen, aber soooo, wäre ja frech“, berührt dabei meine Einkäufe mit seinen Stinkefingern und stellt sie an den Rand des Bandes…

großer

FEHLER

Jetzt gings los, ich zertrümmerte und zerfickte diese Ausgeburt des Gutmenschen, Turnbeutelträgers und Schwimmbuxen Seepferdchen Waldmeisters mit einem Schwall an Vokalen an Konsonanten durch den Bin Laden.

Hätte er gewußt, Milch welcher Machete er sich anlegt, er hätte besser weiter die Flohwanzen in Vegihausen gehütet.

Erst sezierte ich sein Essen auf dem Laufband; klarer Fall von zuwenig Fleisch im Hirn und zeigte ihm auch direkt meine kalte Mettschulter mitten zwischen 2A oben und 5b unten. Irritiert zeigte er auf den Fisch; ließ ich nicht durchgehen, ich zeigte auf das Schild wo steht „ich bin Veganer, verblödet und kann nix dafür“.

Okay, ich hätte in seinen gefühlten 3 Stunden dabei nicht den Laden unterhalten sollen, hat aber Spaß gemacht, war aber noch nicht richtig in Fahrt.

Ich zeigte ihm jetzt meinen Presseausweis und versprach ihm eine Kolumne, da er sich vorzüglich eignete um zu erklären, warum seine Kinder Max und Moritz heißen und nicht Olivia, Newton oder John. Er nickte, dachte ich, aber es war der leicht herausstechende Ebenezer Scrooge Buckel. Glaub‘ es War ihm peinlich, Verstand ich gar nich.

Irgendwann traute sich Mister Y zwischen meinem 3satz „Gutmensch, Handtuch auf Liegen Leger und laissez fairer Kindererzieher“ aus seinem Bunker, schaute mich ein wenig fassungslos an und sagte:

„das ist alles nur in ihrem Kopf“ (das Sie Verwandte er, weil ich ihm zu Beginn sagte, dass ich mich nicht an eine gemeinsame Kinderstube erinnere)

und ich antwortete:

„Nö, darüber schrieb schon Freud und C.G.Jung“

Als er zahlte und hoffte mich endlich los zu sein, schenkte ich ihm meinen restlichen Liebesbeweis als unfrankierte Postkarte und rief „Viel Glück beim Gemüsestreicheln“

und die Moral von der Geschicht:

1. ich habe untertrieben

2. Leg dich nicht mit Zohan an

3. Wenn weder 1 noch 2 passen, meide große böse bärtige Werwölfe, wenn sie vor dir an der Kasse stehen, äwa, äwa, äwa…..

 

geehrt

Kopfgrippe

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.