ich, liebe dich…

Dieser eine Satz, fällt wie ein Schwall an bedingungsloser Kapitulation der Selbstbeherrschung aus einem raus, wie eine zerborstene Staumauer.

Dieser eine Satz, der das Leben verändert, Kinder schenkt und Heiratspläne schmiedet.

Dieser eine Satz, der aus einem ich ein du ein wir ein er sie es macht.

Dieser eine Satz, der Pheromone, Testosteron, Prolaktin und Hirnschwemme verursacht, weil sogar der müffelnde, schnarchende rauchende Kasper nehmen einem wirkt, wie die Zahnfee im Li La Laune Land.

…ich, liebe Dich

Ausgesprochen, führt er zu einer Reizüberflutung der Synapsen, der Kapillargefäße, er pumpt durch Arterien und Venen das Blut hundert mal schneller ins Herz und aus dem Hirn raus.

Er sorgt für Schmetterlinge, für Unachtsamkeit, für Fokussierung und für wunderbaren Kitsch, der sich sonst so, nasser Hund, anfühlt.

…ich, liebe Dich

Er kann Kriege auslösen und Frieden stiften, Berge versetzen und Täler betonieren.

In seinem Schatten ist es immer warm, oder kalt wie man es sich wünscht. Er füllt den Magen und das Hirn und das Herz und die Seele.

Er ist der, der den Club als letzter verlässt und am Morgen danach, als erster aufräumt.

Er ist Trostspender, kalte Füßewärmer, Kuscheltierersatz und Seelenverwandter.

Er ist die Liebe deines Lebens.

…ich, liebe dich

 

 

 

 

 

 

 

nicht mehr

 

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.