Ich liebe Dich, nicht mehr! – Teil 1

Der Moment, als du deinen Gefühlen keinen Raum und keine Zeit mehr schenkst, wenn du es auf die Straße schreien oder dir n Tattoo an die Stirn tackern möchtest, ist wohl mit der ehrlichste der zwischenmenschlichen Geschichte:

Ich, liebe, Dich!

3 Worte die alle Hormone ins Regenbogenland schießen. Je tiefer und persönlicher ausgesprochen, schreien sie umsomehr nach Vergeltung:

Und ich, liebe Dich sehr!!

Und ich, liebe dich nicht mehr!!!

Brüchig, kalt, herzlos, lebensbejahend, kurz, knapp, eisern und stark ausgesprochen, entziehen sie dir im Zustand des

Und ich, liebe dich sehr…

jegliche Couleur. Dir wird schwindelig, du siehst in ein schwarzes Loch und dieses schaut auf dich zurück und denkt:

Heute ist der 1. April und du schaust im Kalender nach und siehst: „Mai“.

Das wäre die gute Tat. Die schlechte ist es nicht zu sagen oder den eigenen Partner innerhalb der Partnerschaft mit einem anderen Partner innerhalb der Partnerschaft zu ersetzen.

Und ich, liebe dich sehr…

Verhallt dann in einem nicht enden wollenden Raum und bricht sich als Echo an den Wänden und vergeht wie ein letzter Atemzug des letzten Kusses am vorletzten Tag eures „Ich freue mich morgen auf dich, sehr“.

 

Sendung mit der Maus über Liebe (Video)

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.