Yes WE Can zur Homoehe aka Verblödungskultur Deuschland

Der deutsche Michel ist schon ein besonders aparter Genosse. Zu Zeiten wo in Tunesien, Frankreich, Spanien, Irland, Griechenland, Ukraine, Libyen, Syrien, Afghanistan, Irak, Sudan, Ägypten und/oder Jemen der Bürgerkrieg tobt,

feiert er in Börlin in bunten Regenbogenfarben ein erneutes Armageddon der Freigestigkeit. Juchhuuuuu, alle Schwulen fliegen hoch….Trommelwirbel……und ich sehe schon vor meinem inneren Auge Claudia Roth in Supersize Me Klamottage aus glücklichen Polyestertierchen auf Wagen Nummer 1 mit Mucke, die sich auf Swinger Club reimt.

Und wie sie schön graziell, einer Dampflock in einer Legehennenbaterie gleich, das Fähnchen im Winde der Freiheit schwingt. Yes we can. Und in bunten Strap Ons und Bären und langen kurzen Pimmeln feiern sie die Freiheit ihrer individuellen Sexualität und ich freue mich mit Ihnen und ihren zukünftigen Kindern, wenn sie mit 3 Jahren sehen wie Mummy und Daddy auf Wagen Nummero Balenario Sex, einen multiplen geblasen bekommen, YES WE CAN.

Und da sich die Gay Parade nicht von so dahinsterbenden Dingen wie Kriegen ablenken läßt, dreht sie sich um das Wichtigste im Leben, sich selbst. Während gerade der Kopf vom kleinen Assad abgetrennt wurde, der vor das Rad von Wagen 12 rollt. Und unter dem knacken des Schädels, des Wagenrades höre ich dumpf und in Regenbogen „Du hast den Farbfilm vergessen, mein Michael“ und „Marmor Stein und Eisen bricht.. “

„Juchuuu, alles ist wunderbar, alles ist schön, alles ist so wunderbarschön ausblendbar“

Und während Wagen Nummer 300 über den dampfenden Asphalt tobt und die Mensa Jugend tobt und die Schwulen und Lesben fickend durch den Kreisverkehr toben, höre ich die Mutter von Assad auf kurdisch, arabisch oder/und palästinensisch verzweifelt und wütend fluchen „IHR SCHWEINE, HABT IHR KEIN HERZ, HABT IHR KEINE  VERSTAND, MEIN KIND STARB UND IHR….INSHALLAHHH GOTT MÖGE EUCH BESTRAFEN UND BLENDEN, 72 JUNGFRAUEN LANG“

Doch die Bässe von Wagen Nummer 1 riefen „FICK DICH“ und das Paulchen Panther auf Wagen Nummer 007 rief „WER HAT AN DER Uhr gedreht“ und schwarz weiß rot gelb blau grün dampfte aus allen Gasen während Mommy X, Daddy Y kein Kind gebar, sondern nur einen Haufen „So geh’nnn die Deutschen, die Deutschen die geh’nnn sooo“….“So geht der Assad, DER Assad der geht soooooooo….“

 

geehrt

Kopfgrippe

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.