Fema Weiber, Titten und Muschis

Den ganzen Irrsinn an quotiertem Handeln und nicht reversibler Diversity, erkennt man an der modernen Flintenuschi aka Vollweib aka Helicoptermama aka Karrieristin aka Gardemanger.

Diese Weiber, die sich zwischen Golden Toast (Vollkorn), Blasphemie, Eurythmie Schläppchen, Karl Kindern und Männern mit dem Namen “Transgender“ morphieren, sind neben Hitler, Klaus Barbie, Pol Pot, Talat Pasha und Hinterlader die eigentlich‘ suizidalen Gedankengänge von echten Kerlen aka Schimi oder dem langen Tün.

Im echten Leben außerhalb der Matrix non existent, palavern sie dir in endlosen gutmenschlichen Monologen eine Einbahnstraßenkette an die Glock.

Sie wissen alles und dies natürlich besser, ohne jemals mit den eigenen Füßen durch die eigene Fäkalsprache gewandert zu sein.

In Kirchen ziehen sie blank, im Bundestag auch und zuhause niemals. Während ihres ganzen leichten, unbedeutendem, divergenden, pathologisch narzistischem Handlungsstrang, bleiben sie das Menetekel einer ohne sie bestens funktionierenden Wertegemeinschaft.

Sie sind das Kaugummi unter deinen Schuhen,die Kreide auf der Tafel und der Überbringer von Badnews ohne Auftraggeber oder Substitut.

Ohne die gleichgeschaltete von Wahnsinn zerfressene Gesellschaft wären sie schon längst pathologisch weggesperrt und der Schlüssel auf den Marianengraben geschmissen.

Aber leider dürfen sie ihr andauerndes Genölle über »was alles falsch läuft und Quote und warum Männer besser scheinen, Quote, Quote Quote und doch Gleichberechtigung, Quote Quote Quote« kundtun und jeder mit einem Restsachverstand von einem Mü pii, möchte nur EINMAL die FSK 18 uncut Variante von ‚Knüppel aus dem Sack‘ in Echtzeit simulieren.

Die Forderung nach Equality bei gleichzeitigem Anspruch auf Quotierung ist so kohärent, wie die Forderung nach Geschlechtsverkehr als einziger Bewohner des Mars, wenn man post mortem der Mann im Mond ist.

So bleiben kreischende Zombieweiber, die sich sehnlichst nach ’nem echten Kerl sehnen, der sie mal zwischen Stühle rücken und Yakuza bis zum Anschlag mit seinem langen billigen Schiessgewehr durchflext, die jedoch nur den zu Tode streichelnden Namenstänzer ins Portfolio aufnehmen dürfen, weil Karma ne Bitch is‘ und sie leider nicht. Guten Abend.

 

geehrt

Kopfgrippe

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.