Rohdiamanten als Fallobst (Prosa,Lyrik,Scheissegal)

Neben der Erkenntnis, dass es selten eine Erkenntnis gibt, die für einen neuen Erkenntnisstamm steht, erkennen wir erlernte Kenntnisse eher an, als erkennbare Neue.

Während wir also im alten Muster der alten Wissenslücken wabben, werden unsere Lücken zu Tücken des Neuen.

Das Neue ist weder eine Erkenntnis die auf einer Erkenntnis fußt, noch keine Erkenntnis die auf einer Logiklücke fußt.

Es ist das nicht Wissen um eine fehlende Erkenntnis, die sich mit neuem Wissen füllen könnte, wenn, sich das neue Wissen mit altem Wissen zu einem neuen Kenntnisstamm bekennt und das neue Wissen dem alten Wissen eine Chance des Erkennen schenkt.

Wissentlich zeigte aber zeitweise Wissen, dass es weit von wissenschaftlichem wissenden Zeitreisen verwaist.

replay: Das Erkennen des neuen Erkenntnisstammes erkennt in neuem Wissen keine neue Erkenntnis, sondern ein kennen des alten Ken’s welches lieber auf fehlender wissenden Wissenschaftlichkeit beruht, als auf wissenschaftlichem Zeit wissen.

Solange also Rohdiamanten durch Fallobst ersetzt werden, solange werden Diamanten die Fallobst sind nicht als Wissen wahrgenommen, sondern als fehlende Erkenntnis die, keine neue Erkenntnis braucht für fehlende Wissenslücken.

Erkennbar bleibt bar jeder Erkenntnis das nicht Erkennen. Das Erkennen bleibt somit die Wissenlücke, die verwaist auf ihren Traumprinzen wartet, der von einer Brücke in eine Pfütze springt, wissentlich.

 

Geehrt

Kopfgrippe

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.