Je suis Paris – oder die wahren Attentäter

Das Gute im Leben für Andere, ich besitze keinen Sprengstoffgürtel, maximal ein imaginäres Gürteltier oder Leihe mir ne Gürtelrose von dieser beschränkten “Je suis Paris“ Gesellschaft. Das Schlechte, ich darf darüber schreiben:

  • Hunderte tote Palästinenser durch Israel – nobody cares
  • Hunderte Tote Russen im Flieger aus Ägypten – nobody cares
  • tausende tote Kinder in Afrika – nobody cares
  • Zehntausende tote Kinder in Libyen,Syrien,Irak, Afghanistan, Jemen, Sudan…- nobody cares
  • 131 Tote in Paris -Partyyyyyyyyyy!Kamellleeee!!Allaaff!!!Helau

Und sie bemalen ihre Facebooktapete in blaurotnochwas.

Amazon, Google, der Mars sogar youporn ändert die Farben des Logos..

YouPorn!!!!

Wenn Analverkehr schon Realsatire rimmed, dann ist wirklich Po len offen.

In dieser sich selbst beweihräuchernden Eitelkeit, die offensichtlich “ nur dem Opfer (sich selbst) dient“ lese ich in der Ionosphäre:

“Liked meinen Beitrag“ als Illuminaten Contrail Cocktail †

“Ich bin so gut, so gut, so christlich. Der Penner im eigenen Dorf kriegt keinen müden Cent die faule Sau aber der unbekannte Tote all mein Mitgefühl. Hach was bin ich gut so toll so schön.“

<Betroffen, soooo betroffen.>

Und während sie wie Bots die immer gleichen psychotischen Satzphrasen dreschen und verliebt in der eigenen Ursuppe des Selbstmitleids aufgehen, blicken sie im Nichtstun auf den Rest der unterprivilegierten Kritiker.

××÷÷>>> CUT:

Ich: Ihr kotzt mich so an!

“Euer Geruch, eure Aura, eure Selbstgefäligkeit, eure Dummheit, euer Neid, euer fehlender Anstand, dass nicht vorhandene Mitgefühl, eure Panzerknackersprechblasen aus dem ‚Lustigen Taschenbuch‘, während sie einen Scheiss haufen in Dagoberts Fantastilliarden legen.“

Und wenn ich könnte wie ich wollte, würde ich euch entbuchstabieren und als Anagramm neu zusammenlegen, möglichst weit von Liebe und Menschlichkeit entfernt.

Jetzt schau ich auf eure eingefärbten Profilbilder und sehe wie ihr schon ein paar Tage später in eurer Erbärmlichkeit auf die Menschen kotzt, um die ihr gerade noch als verstorbene Geschwister weint.

Weil es In ist, weil es hip ist, weil es alle so machen.

Und während ihr, NICHT EINEN NAMEN! eines Opfer kennt, geschweige die Adresse oder Telefonnummer, giert ihr wieder auf der Autobahn dem nächsten Kollateralschaden zu.

Ihr investiert keine Zeit bei den Opfern, kein Geld für die Opfer, keinen Weg hin, zu den Opfern.

Ihr fresst beseelt eure Chipstüte leer und furzt in die Damastklinge, während sich euer Hirn auf Jesuis einen runterholt. Ihr seid schlimmer als die Arschlöcher denen es am Arsch vorbeigeht, weil die, stehen wenigstens hinter ihrer Psychostörung.

Spätestens jedoch, wenn eurem Partner oder eurem Kind ähnliches wieder fährt, weil ihr willfährig in den wirklich wichtigen Momenten die Schnauze hieltet, anstatt ‚JESUIS‘ zu skandieren, werdet ihr feststellen, wie sehr euer belangloser Allgemeingültiger Betroffenheitssatz wirklich hilft.

Fucking Nothing…less than nothing!!

 

 

 

 

 

 

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.