Lost in Döner-Translation

Als sich der germanische Sprachraum zu einer eloquenten Klangtapete formte, war weder Sebstian Sick, Wolf Schneider, Reich-Ranicki oder Dennis Scheck am Sprachopernhimmel Stimmbandführer. Brauchte es auch nicht, woFührer auch? Der Mensch kannte zwar weder den Unterschied zwischen Brau- und Baugewerbe (ein r), er besaß jedoch eins, kein Smartphone. Und so War er gezwungen, Sprache als alleinige … Lost in Döner-Translation weiterlesen