Spiel nicht mit den Schmuddelkindern aka Börsencrash

Eine zeitlang meines Lebens gamete ich an der deutschen Börse und betreute auch eine Devisenplattform, auf der in Penny Stock Manier, Petrodollars gegen Yen oder Rant gegen Schweizer Franken gedealt wurde.

Charts zu analysieren, Candlestick oder Fibunacci drauf zu legen, Kurse nach unten oder oben abzusichern, OptionScheine oder Knockout Zertifikate zu traden, auf fallende oder steigende Genusscheine zu setzen oder Demarkationslinien zu ziehen, wann eine Aktie Trends durchbricht oder von Widerständen aufgehalten wird, war täglicher Deal.

Der entscheidende Punkt dabei ist, diese Philosophie hat den gleichen intellektuellen Kehrwert wie die Wette auf Schroedingers Cat Experiment.

Man weiß nichts und davon viel.

Aktienkurse, Fonds, Optionsscheine, Knock Outs, Swaps, Zertifikate sind getragen von der Vision eines Zustandes der nicht konkludent zu seinem realen Sachwert steht. Aus diesem Grund splittete auch Teleshop 2001 bei 600, während eine Thyssen Krupp bei 18,- Euro lag, welch‘ Wahnsinn.

Börsenspekulation heißt nicht Spekulation, weil es auf einer seriösen Annahme beruht, sondern weil es ein Game reicher Menschen ist oder reicher Fondmanager. Das traden im Schwarzmarkt vor der Börseneröffnung ist genauso gang und gäbe wie die Weitergabe von Daten für Insidergeschäfte.

Limits, Stopp-Loss, Baisse oder Hausse, dieses ganze schwachsinnige Martyrium des Fremdsprech‘ dient nur der Belustigung ohne Nährwert.

Als mir der Fonds und Aktienhandel zu langweilig wurde, setzte ich Kohle in Optionsscheine mit fetter Hebelwirkung, die multipliziert Hundertausende bewegt und im besten Fall die eigene Kohle komplett auffrisst.

Ja, das macht Spaß zusehen, wie sich eine deutsche Telekom von 75 auf 23 verabschiedet oder eine em-TV von 110 gen Pennystock (30 Cent) läuft, gegen Trends. Die ehemaligen Betreiber sind schon längst mit Millionen aus dem Kasten raus, während der kleine Anleger seine komplette Kohle verliert.

Nach dem platzen der Nemaxblase, war auch mein Portfolio im Arsch und ich konnte soviel theoretisch nach unten absichern wie ich wollte, du handelst einfach nicht danach. Ich kaufte wie jeder Schwachkopf bei fallendem Kurs nach und verlor nur an em-TV, 10.000 Deutsch Mark. 5K bei 110, 5K bei 78 und 4 Monate später stand sie bei 20 Cent.

Im Gegensatz jedoch zum Rest der Mimimi Anleger, stand ich zu meiner eigenen Fehlleistung. Ich dachte niemals daran Aufsichtsräte oder Einzelunternehmer zu verklagen, da jeder einfach nur auf unseriöse Weise schnelles Geld verdienen wollte. Mal eben auf Medarex gesetzt und 1,6K verdient, normales Business.

In der Reminiszenz ist es natürlich vollkommen verblödet anzunehmen, theoretische Unternehmen könnten innerhalb eines Jahres das Zehnfache einer DaimlerChrysler wert sein, egal wie häufig der Börsenhändler diesen Stumpfsinn von sich gab.

Börsenhandel ist nichts weiter als der Glücksspielautomat, nur für betuchte Männer. Es geht um Spaß, um bunte Visionen, um Sex, um Belanglosigkeit, um Langeweile, um Thrill aber nicht um ein reales Abbild eines Marktes der auf betriebswirtschaftlichen ökonomischen Prinzipien fußt.

Screenshot_2016-02-10-09-15-05

Wenn wir also den aktuellen Daxstand betrachten, sehen wir einen klaren Trend und endlich mal keine Gegenbewegung des aktuellen Geldflusses.

Ziehen wir eine gerade Linie (Zollstock) von den Tiefständen eines 5 Jahre Zeitraums (2011,2015,2016), sehen wir einen klaren Durchbruch des Kurses im aktuellen Geschäftsjahr 2016. 2015 wurde der Kurs noch von Spekulanten künstlich beatmet, obwohl die Welt schon längst brannte und Abverkäufe außerhalb von Pharma, Rüstung einbrachen.

Der Dax wird 2016 seinen 5 Jahrestiefstand erreichen und ins Bodenlose sinken. Kleinanleger werden ihr komplettes Geld verbrennen und Fondmanager werden mit fallenden Kursen ’nen fetten Reibach machen. So sicher wie das Amen in der Kirsche.

Geld kommt immer wieder zu Geld und an dieser Realität gibt es kein vorbeikommen. Habt ihr eure Kohle in Wertpapieren gleich welcher Art und bezahlt nicht, könnt ihr die Scheine auch direkt verbrennen.

Der Schwarzmarkt der Rummelplätze hat Ausverkauf, die Vision der Spekulation von Regenbogeneinhörnern ist tot, die Realität wird jeden einholen, der keinen Kurs nach unten absichert und Geld in die Hand nimmt.

oder Gegenständlicher ausgedrückt:

‚An der Börse kann man 1000 Prozent gewinnen,  jedoch nur 100 Prozent verlieren‘

‚An der Börse ist eine halbe Wahrheit eine ganze Lüge (A. Kostolany)‘

‚Auf die Party folgt der Kater‘

 

Mauz

geehrt

Kopfgrippe

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.