Ich bin .doc auch nur ein kleiner Junge

Da sitzt er und grübelt wie Balbina über das Grübeln. Und grübelt über schwere leichte wundervolle Dinge; über Dinge Dinge und wird immer wieder gefragt wie er es macht…

“Wie kopfgrippe, machst du Das?“

und ich so: “Was?“

“Ja, Das!“

Und ich antworte wie Bourani: “Das ist alles nur in meinem Kopf“. Ich denke nie, ich fühle fühle schwere unscheinbar wahre subjektive Dinge und schreibe…Es ist nix dolles, also für mich, es ist einfach Atmen. Es ist Buchstaben einatmen und Wörter ausatmen.

Es ist Buchstaben ein- und Wörter ausatmen.

image

Buchstaben sind Teil meiner Wohnzimmerkausalität; sie sitzen liegen, kleben bleibend an morschen Rauputzwänden. Dort ein asoziales Ä, hier ein Adipositas Q, dort ein ekelhaftes I, hier ein staunendes A.

Die Welt des kleinen großen Jungen, der staunend über die Welt, die zu großen Schuhe zählt. Eine Welt abseits der Samengedankenstränge großer Menschen mit ihrer grotesk pervertierten Zahlenattitüde. Geld besteht aus nur einem einzigen Vokal, es endet HART, unbarmherzig, kühl, rational, konstruiert. Liebe besteht aus 3.

Und ich sitze und gehe und fange im vorbeigehen Sprachkotzbrocken von Rockspruchtelegrafen und freue mich über alte neue alte Wörter oder Sätze.

Letztens fand ich ein feines Wort als ich über Sprechgesang&Dritte Zähne nachdachte und ich erfand das Wort: Kollegahtabs. Wörter sind zuweilen wie guter Sex, sie sind eine unglaubliche Bereicherung, wenn im richtigen Kontext eingesetzt (Cyrano de Bergerac). Tief, rhythmisch, pulsierend, kraftvoll.

Hätte ich eine Muse, sie würde mich zu Boden küssen, aber ich habe nur ein Kuscheltier. Bitte kein Mitgefühl, ich habe ein tolles Kuscheltier und es könnte immer schlimmer kommen, ich könnte etwas zu Hause haben was sich auf Atemlos reimt.

Es könnte laufen ohne zu atmen und es könnte Sätze wie “Ich habe eine Zwiebel auf dem Kopf“ oder “sie liebt den DJ“ bilden, ohne Präteritum und mit einer Hilfsverb Antifada. Es könnte Ähhs oder Öhhhs ausschwitzen und nachts r’s röhren, im Wald, direkt neben dem “Hinterseher“. Es könnte möglicherweise trotz Augen nicht sehen, trotz Mund nicht sprechen und trotz….nicht ficken.

Nein, wir wollen zarte harte Satzbaukästen, die sich jungfräulich anfühlen, aber Jahrzehnte überdauern.

So etwas wie:

“Heyy du Opfaspastbitch, gehsu Döönerdreieck Kdin?“

r

r

rülps

 

geehrt

Kopfgrippe

 

 

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.