Terror, Terror, Terro und ein bisschen Negerkuss

Meine Fresse, war gestern etwas ein zionistischer Feiertag oder was ging da ab? Vor meiner Haustür fand ich auch noch einen Perso‘ und eine Bananenschale. Stelle mir vor, wie beides aus Tunesien, Syrien oder Frankreich zu mir gelangte.

Obsne Botschaft ist, wie bei Pacino und de Niro in der Pate? Gestern noch Pferdekopfnebel im Bett, heute Bowser in Mario Kart?

Wo wir bei den triple Bananas wären, die Joshi gerade Wario vor die Füße warf, während er im Dreiländereck cruiste, mit den Coolsten.

Ob abgetrennte Köpfe in Mario Kart 9 für Nintendos zukünftige NXG Konsole als freischaltbares Feature implementiert wird bliebe abzuwarten. Abzuwarten bliebe allerdings nicht, wer nun an diesem geistig verwirrten Tag unschuldige Kollateralschäden verursachte.

Die bösen Araba, die, die alle 4 Quartale ihren Namen wechseln, ist das eigentlich schon jedem aufgefallen? Oder sind wir schon 24/7 in Ost Sandmännchens Knatterbüchse? Gestern noch al Qaida, dann IS, dann ISIS und morgen? Vielleicht USA? -> United States of All inclusive? Unlimited Sorrow 4 Asholes?…man weiß es nicht…

Zumindest hebe ich den Pass auf, der auf den Namen Bary Soetoro oder Henoch Kohn oder Talat Pasha ausgestellt ist, die Schrift ist so Klaus Barbie vergilbt, scusa.

Sonne scheint – Grillsaison

 

Geehrt

Kopfgrippe

4 Gedanken zu “Terror, Terror, Terro und ein bisschen Negerkuss

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.