Dinge werden, müssen sich ändern

Ich atme ein, atme aus

Ich hab’s ja nicht so mit Promis, ausser ich arbeitete irgendwie mit ihnen zusammen, aber als Roger Cicero starb, dessen Musik ich seit knapp 10 Jahren höre, hatte ich schon nen fetten Klos im Hals..

“Jünger als Ich…“ und zack…Sicherung aus dem Hirn gedreht…

Schluss, Schwarzes Loch. Dinge kommen von Dingen und soweit ich informiert war, hatte er vor nicht allzu langer Zeit eine psychisch labile Zeit. Seele, Körper, Befinden.

Und du resümierst eigene Handlungsstrategien. Wann hast du eigentlich das letzte Mal so richtig ausgeatmet, oder ein? Oder überhaupt eigene Gedanken geatmet? Oder eigene Bedürfnisse?

Gefangen im dienen…Gefangen im “die Anderen wollen…“

image

Wenn fremde Schicksalschläge einem etwas sagen können, was eigentlich ein sehr abstrahierter Zustand ist, dann…“Stop!“

Stoppt das alte dogmatische Programm. Unterbrich die alte Goto Basic Schleife. Schmeiss die abgewetzte virtuelle Klamotte ins Feuer.

Alles was geht, ging. Alles was wichtig ist, bleibt.

Ein Promi starb, ein anderer lebt, Du.

 

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.