Hallo Lieblingsmensch, schön dass wir uns kenn‘

Ja, nach diesem Song änderte sich für viele Paare vieles. Lieblingmensch löste in der Gruppierung “Vegane tanzdeinennamen baumumarmungslaktose Intoleranz“ große Emotions aus. Bei mir auch.

Ich bekam extremst starke Bauchschmerzen und dieses Gefühl des Illuminaten Schildes “I’m with stupid“. Während also meine Ex Ex Ex Ex Herzensdame mich mit diesen Worten umgarnte, wäre ich selbst sogar losgelaufen und hätte mir Size 0 Damenschuhe am Horizont gekauft, nur wegen der Psycho Riposte.

“Hallo Liebingsmensch, schön dass wir uns kenn‘, la lalalalala la lalalalala“ und morgen ist es Kevin, Fred, Tom, Ed the horse, Nik und mein Stern…

Eines kann man Weibern nicht vorwerfen, Kreativität in der Spitznamen Sachanalyse. Da sind sogar die Bezeichnungen meiner platonischen Freundinnen an mich liebevoller und umarmender.

Jetzt auch bitte nicht falsch verstehen, ich möchte auch nicht ‚Mettbrötchen‘, ‚Chancentod‘ oder ‚Kettensäge‘ genannt werden, aber gibt es in eurer Amygdala oder Zirbeldrüse nicht ein kleines Plätzchen, nennen wir es ‚Kopfrippchen‘,  wo man nicht mal ein feines Bildchen in Sprache unarmen könnte. So was wie ‚Chilbär‘ zum Beispiel oder ‚Lebenslüge‘, Scherz.

Und wenn dann Namika ‚Manchmal fühl‘ ich mich hier falsch, wie ein Segelschiff im All‘ intoniert, bin ich voll bei ihr, total. So ging’s mir exakt, als man meinen wunder wunschönen Vornamen in eine Kita Satzbaukastenmaschine presste, dreimal die Kurbel drehte, “HexHex“ rief, Salz über den Rücken streute, einem Isis Kämpfer den Kopf Abriss, 5 Flugzeuge per EMP Bombe ins Bermuda Dreieck abstürzen liess und die Aliens von Nibiru und die aus der inneren flat earth (Reptiloiden) in meine Straße, auf meine Etage, an die Klingeltür hetzte.

“ring ring“

“Wer ist da?“

“Wir!“

“Wer ist wir?“

“Alle Aliens der Galaxis, ihrer lokalen Gruppe, des Superhaufens und der Fanclub “Schwarzes Loch e.V.“

Sorry Folks, aber [der Stau auf der A2 ist mit dir dann auch nicht gleich vorbei], sondern der ist das geringste Übel, wenn mich dann höchstwahrscheinlich auch noch die Kanibalen Schrumpfköpfe aus Papua Neuginea mit “Lieblingsmensch“ taggen.

Spätestens hier, ists Essig mit “L, is for the way you look at me…“

und bei E, Essig und Öl, landet mein Bauchgefühl neben Brunnenkrese, Agakröte und Chancentod auf dem Teller von Namika, Reptiloid oder einem übel schmatzenden Neugineaner.

Option sterben auf morgen verschoben, “Lieblingsmensch, na nanananana na nanananana“. “Ich bin dann mal raus“, rülps.

 

 

geehrt

Kopfgrippe

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.