Meiner ist Länger

 

Frauen, bitte hinhören. Ich plaudere jetzt ein bisschen aus dem Nähkästchen der offenen Herrenhose.

Ja, wir messen schon in der pränatalen Phase unsere Penislänge

Ja, hinsetzen beim Pinkeln ist Ehrabschneidend

Ja, wir finden Tischmanieren gehören auf keine Kneipentheke

Ja, wenn wir über Sex mit Weibern sprechen, euch, ist die Thematik maximal ein Haupt- und ein Nebensatz lang.

Ja, wenn Frauen sich ihre Brüste untereinander austauschen ist uns das ziemlich wumpe, außer wir werden dazu eingeladen

Und ja, wir schauen dauernd, dauernd anderen Frauen in die Bluse und auf den Arsch, aber…

…wir,  sind das Opfer unsere Gene.

Nach dem Besamungsakt zum Beispiel, schüttet die Hirnanhangdrüse das Hypophysehormon Prolaktin aus, weshalb wir Jungs direkt wie ein klitzekleines Baby einschlafen und von erlegten Säbelzahntigerinnen träumen.

Das ist Genetik, wir sind unschuldig.

Postskriptum: Die Inhalte, können bei der neuen Spezies ‚weichgespültes genderfreies Leptosom X Geschlecht‘ abweichen oder nach hinten raus verschoben sein, enorm.

Was ich aber wirklich nicht verstehen werde, ist das maskuline Rudelverhalten in freier Wildbahn. Ich bin ja mehr so der Typ im Club: “Schweiz und durchtanzen“. Aber dieser, aus den Augen heraus geilende Speisequarkblick überpotenzierter Erdmännchen, macht sogar mit mir XY ungelöst. Ein deutscher Tekel mit Taliban Koksline im Schwänzchen und feuchtnassen Quarkkeulchen, brrrr…

Und ich frage mich dann ernsthaft, wenn ich diese pawlowschen 100 Meter Feldweg Bücklinge begutachte, die nur auf die Signal Farbe “grün“ warten, was in deren Kindheit wohl schiefgelaufen ist. Gut, könnte man jetzt im Gesicht ablesen, aber das erklärt ja auch nicht alles.

SAMSUNG CSC

Aber schlimmer ist ja, dass diese völlig enthemmten degenerierten Tanzbären spätestens beim Restefick kehraus irgendwas mitnehmen, was sich auf luftfeuchten Schrubber reimt.

Ist das Verzweiflung?  Mädels? 4 Sure? Come on…

Wenn’de irgendwann so tief fällst, kann’se auch direkt ne Betonmischmaschine knattern.

Und jemand drückt den roten Buzzer und das Schellakplattenäffchen sprintet aufs Weibchen zu, trommelt auf das Hühnerbrüstchen, seines und grunzt in ein halbleeres Altglas, widerlich.

Jetzt kann man sich als beteiligte Person nur noch einen starken Magen oder eine Nacht-Tisch Pomeranze wünschen, die ihr Gesicht nicht gestern in einer Betonmischmaschine vergaß oder mit selbiger Kinder zeugte.

 

geehrt

Kopfgrippe

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.