Böhmermann gegen ISIS, ein Gedicht der Schande?

Ich wollte nicht, ich wollte nicht, ich wollte nur über soziale Netzwerke meine subjektive Meinung zum hochgepushten Bohei um die Causa Böhmi gegen den fehlenden Sekülärstaat “Turkye“ transportieren,

aber der innere Druck wurde zu groß, ihr Ziegenficker. Ich musste handeln, ihr feuchten Stinkfürze. 

Ich persönlich, also mich stört kaum, wenn ihr wie immer eure Frauen schlagt, nich‘ mein Problem, auch nicht, dass ihr kleine Kinderpörnö Schauer seid, seit immer.

Leckt weiter den Pimmel eures Golden Retriever und bleibt weiterhin strohdumm. und mega schwul. Was solltet ihr auch sonst sein, achja lesbisch und fickt die ganze Tierwelt, weiß eh jeder wieviel Zapfen bei euch abends leuchten.

Und wenn ihr mir wieder mit Lustkugel im Maul eure Probleme vollheult, gibts gratis einen Pferdefick mit Sauerkrautgestank.

Ihr kleinen versiften perversen verklemmten, feigen, sackdoofen Kartoffelfresser. Gegen euch ist Dutroux n Heiliger, ihr Vergewaltiger.

…pause…

fühlte sich dies gut an?

Puls?

persönlich genommen?

viel gelacht?

fehlte die Reimform?

das Versmaß?

wäre es dann großartiger?

wäre es dann Satire?

wäre es dann ‚das‘ Gedicht?

Mich kotzte es an, dieses Pamphlet des sprachlichen Dünnschiss exakt so zu texten. Es war anstrengend, es war billig, es war etwas, was jeder asoziale Bastard kann. Was jeder Massenmörder kann. Was jeder populistische Brandstifter kann.

Aufs übelste beleidigen erfordert einen IQ kurz vor Schwachsinigkeit.

Also bitte, worüber reden wir?

Wer zerstört seit Jahrzehnten und Jahrhunderten den arabischen Raum? Erdogan?

Wer ist der größte Waffenlieferant weltweit? Erdogan? 

Wer schickt seine Drohnen und zerstört Kinder und Krankenhäuser unter anderem im Jemen? Erdogan?

Wer tötet wöchentlich Menschen, hängt sie auf offener Straße, lädt Kinder dazu ein und verbietet Frauen das Auto fahren? Erdogan?

Wer trägt die Verantwortung, dass Menschen in Deutschland Flaschen sammeln müßen, Kinder hungern, Rentner 40 Jahre arbeiteten und dann aufstocken? Erdogan?

Über wenn denken wir nach, wenn wir an ‚Je suis‘ denken, Erdogan?

Nein, Böhmermann. Ein Ausruf zur Solidarität mit Toten wird zweckentfremdet, weil sich ein gealteter,  lustig wie eine Trapezmuskelverspannung anfühlender um Geschrei wegen fehlendem fame heuchelnder Moderator ungerecht behandelt fühlt. Da wird sogar Altmaier angerufen und geheult.

Und die unüblichen Verdächtigen steigen aus ihren ‚damalswarschöner Gräbern‘, um ein bisschen reversiblen Antifame zu schnuppern. Gestern Schwaig!er, Campino und das schlechte Gewissen, heute Somuncu, Hallervorden und schlechter Humor.

“Ja, Satire darf alles“, höre ich sie im Thomaner Chor canonieren und gleichzeitig sehe ich mich vor irgendeinem dieser, ich brauche jetzt aber mal wieder ein bisschen Gesellschaftsliebe, Fraggles stehen und ihrem Partner erzählen, was der so mit kleinen Jungs treibt. “Hey, Satire darf alles, ich bin Journalist und Zyniker, Ironiker; ich darf das du stark pigmentierte Missgeburt.“

Und dann transformiere ich das Gedicht um und ersetze Erdogan mit Netanjahu, der für Zehntausende von toten Palästinensern die Verantwortung trägt und dann…

werde ich feststellen, wie sehr wir eine humoristisch demokratisch freiheitliche Rechtsstaatlichkeit besitzen, wenn in meiner Version noch Merkel eine untergeordnete Nebenrolle spielt.

Dieser ganze Abschaum an Sprachgebrech ist eine Ohrfeige des Landes der Dichter und Denker an das Land der Dichter und Denker, der Untergang der Titaktik, eingeleitet durch einen traurig grinsenden unlustigen Clown.

“Böhmi, did’nt it“

Jetzt könnte man denken, Kopfgrippe, billig Digga, du magst den überhaupt nicht. Tja, im Gegensatz zu diesen Böhmermann Neüdeütsch Fanboys verfolge ich ihn seit vielen Jahren.

Roche&Böhmermann = großartig

Neo Magazin (ohne Royale) = großartig

Easyis Song = großartig

Varoufake = ganz großartig

und dann wurde entweder sein Witzeschreiber entführt, getötet und vergewaltigt oder der schöne Bruno flexte seine Frau weg (Insider).

Alle “Gags“ danach, wurden so unlustig wie ein Schinkenstrassen Furzkissen in einer Neoapokalypse:

‚Ich hab Polizei‘, grauenhafter phoenetisch misserabler Gangsta Diss Track

‚Be Deutsch‘, dünnes Schwenkärmchen macht einen auf Til Lindemann (Ramstein).

Alleine der Gruppenname Ramstein hat eine größere polititsche Sprengkraft, als das Konvolut schlechter Fips Asmussen Witze. Ich befürchte Böhmermanns Fanboys, werden dies jetzt wieder nicht versteh’n. Klugheit ist kein Gafferfetisch am Unterschichten TV Tisch.

Dieser Satz war Satire, dieser Satz war Kubst, ich schwör und Kubst ergibt keinen Sinn.

Und nachdem Extra3, seine Qualität seit vielen Monaten in die Stratosphäre schiesst, wurde einer ein Jealous Lover, einer der Kleinsten.

Mähhhh, das arme Hascherl, einmal zuviel an der heissen Herdplatte geschnüffelt und jetzt brennts. Bambule und Remmidemmi.

Natürlich halte ich die Türkei Politik für rückständig, alleine wenn man dies im Kontext zu Kemal Atatürk betrachtet. Oder reden wir direkt über Talat Pascha und den Genozid an den Armeniern. Die fehlende Trennung von Staat und Kirche. Der Umgang mit den Kurden, besonders in Syrien. Der Einstellung gegenüber dem weiblichen Wesen. Ja, ist nicht knorge.

Sehr wohl gibt es Bullshit, dies hat Jan Böhmermann vortrefflich bewiesen. Keine Satire, kein politisches Kabarett wie Scheibenwischer unter Hildebrandt, kein Pispers, kein Schramm, kein Sieber, njente. Gar nix!

“Der Jan, der Jan, der ist ein kleiner kleiner Mann, ein kleiner Böhmer der’s nicht kann“

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.