Gedanken, das Gift deiner Zukunft

Hinterrücks, unvermittelt, ein Stich, durch den Panzer, mitten durchs Herz...du blickst, schaust dich um, keiner da... Siehst im Spiegel ein Loch, dort wo vorher ein Anderes war. Eines was sich auf Unbeschwertheit reimte, was jetzt selbiges verneinte. Irgendwie klammerte sich dieser Gedanke durch deine Synapsen und kämpfte sich einen Weg ban. Alles war gut, schön, … Gedanken, das Gift deiner Zukunft weiterlesen

Werbeanzeigen

Wie die Lüge uns vergiftet

Dieser Blick, diese Unsicherheit, dieser Griff an die Nase, ans Ohr, das rotwerden, das nästeln an den Fingerkuppen, diese verlegenen Augen schweifend abschweifend ausschweifend wegschweifend. Das ist der gute Part, der böse ist “Ich liebe Dich“ Glasklar, keine Fehlhaltungen, keine Bewegung zuviel oder zuwenig, kein zucken der Mundpartie, keine falsche Mikrobewegung, keine Unsicherheit, kein verlegener … Wie die Lüge uns vergiftet weiterlesen

Das Präteritum Monster aus dem Kühlschrank

Wenn im Kühlschrank das Licht brennen würde, während der Kühlschrank geschlossen wäre, würde sich meine Stromrechnung erhöhen. Wenn ich treu bliebe und ich mich immer anständig verhielte, mich immer bedankte, dann könnten wir eine wunderbare Zukunft haben. In der Konjunktiv Monsterwelt ist immer Platz für neue Geschichten und neue Interpretationsspielflächen. Ein Hort voll Abstraktion und … Das Präteritum Monster aus dem Kühlschrank weiterlesen