Die große Verschwulung, Part 3

VORSICHT!!!!!!

tsssssssss

tsssssssss

tsssssssss

bummmmmssss

image

Ein genderfreier Regenbogenfrapogie stürzte gerade mit hohem Tempo neben meinem Hirn ab und schrie mir ins linke Ohr “FEMINISMUS 4 Free“

Ich kann es nicht mehr an meinen Blumenkohlohren hören und dachte das Thema wäre mit

Die große Verschwulung 2015

und mit

Der großen Verschwulung, Part 2

be en det!

Mit Nichten

Gestern sah ich so einen Peta Refugee Fraggle aus der Fema Hölle, der sich darüber erbrach, wie man mit Frauen umgeht.

Ich persönlich kenn aus der Schlachterei nur: “Beschimpf mich, gib mir Tiernamen, Würg mich fester, Härter, besorgs mir, hör nich auf, tiefer“

Diese geistig eidesstattliche Versicherung mit Hipsterkrätzebärtchen und gendergerechten  3,5 Tatoos am Arm sagte mir aber das ist falsch, das wäre Unterdrückung.

“Pass ma up du Sauerstoffdefizit. Wenn die Ole die ich Knall mich anfleht tiefer zu stossen, werden ich kaum meinen Werkzeugkasten aus dem Schrank holen!!“

Aber dieser Analterror weiß augenscheinlich, ist ja Feminist, was Frauen wollen. Deshalb laufen die auch mit Hühnerbrust durch Corsageverenkung auf Doppel DD geschnürrt exakt so in der Öffentlichkeit rum, weil die keinen bestäubungswilligen Platzhirsch anlocken wollen, sondern ihre Posttraumatik als Michelin Männchen verarbeiten, du Hirn.

Und diese Currywurst resümiert weiter über den übelsten “Western von Gestern“ Müll. Als ob dieses 30jährige Antistück das komplette Gotteswissen auf seinem Hals trägt. Diese unersättlich überbordend arrogante Haltung. Gut, er sieht zwar aus wie ein Penis, Beweise sind nich‘ protokolliert. Könnte durchaus eine Fema mit hohem Testosteronausschuss sein, die aus dem Kabinet des Grauens entfloh.

Was ihm, also unserem schwachen feigen Baumumarmungs-Namentänzer besonders missfällt ist…

“Freunde der Sonne, ich erzähl keinen Scheiss, ischaschwör“

also ist:

“Das wenn sich Männlein und Fräulein auf der Straße begegnen, das Fräulein immer ausweichen muss“.

Okayyy

2016, in der Ukraine, Südsudan, Jemen, Libyen, Frankreich, England, Irak, Afghanistan gibt es Terror, Faschismus, Tod, Bomben und Duuuuu:

Laberst uns einen von, die Weibchen weichen den Männchen auf der Straße aus, vor?

So dieser Moment, wo mir eigentlich nix mehr einfallen sollte und ich nur meinen Homies Kim Jong Un, Assad, Ahmadinedschad, Putin und Orban Bescheid geben möchte und eine Hausnummer.

Mal unter uns: Du bist doch nur son kleiner schwacher verklemmter Asexueller, der als Kind schon aufs Maul bekam, später wurde nix besser. Sich unter Männern komplett unwohl fühlt und der bei einem Anarchieweitwurf als erster krepieren würde. Du bist frustriert von dieser Scheisswelt,  versteh ich, und prostituierst dich für faschistische Gedankengänge in deinem suburbanen Kleinhirn.

Deine eingeschränkte weiche schwache Lebensweisheit ist rein diktatorisch, autokratisch, pathokratisch. Du wärst gerne irgendwer und DeineTube ermöglicht dir traurigerweise diesen Einfluss auf Vorpupertäre, deren Geist ja selten schon von Standfestigkeit geprägt ist. Ein Rattenfänger der völlig realitätsfremde Botschaften indoktriniert.

Der so sanft wie Schmalz die Welt umarmt und da drunter Pflastersteine trägt. Man sollte deine Worte erschlagen und deine Eltern anrufen und das Jugendamt und den psychiatrischen Notdienst.

Das dir diese Welt der Hölle, wo täglich Kinder sterben, weil amerikanische, deutsche,russische Bomben dort einschlagen, am Arsch vorbei geht, geschenkt.

Das du es aber noch wagst, deine kranke, völlig unzurechnungsfähige naive Platte der “Die armen Frauen, die bösen Männer“ ableierst, gehört geschändet.

Schlimmer ist nur, dass dein Virus ja auch noch übertragbar ist, weil du aussiehst wie ein Wolf im Schafspelz. Schuldiung, wie eine beharrte Nacktschnecke mit Deckenpfläumchen.

Puhh jetzt gehts mir echt nicht besser, wirklich, danke, fürs nächste Mal.

Ich habe Angst vor der nächsten genetischen Stammzellentherapie, wenn diese Generation an schrumpfender Muskelmasse auch noch einen Penis oder eine Vagina erhält. Nicht alles nämlich was sich auf Beischlafsamen reimt, sollte weitervererbt werden, dafür sollten tiefe Löcher gegraben werden.

Und wenn auch das nicht mehr hilft, dann bitte wenigstens einen Purge Day in der Stunde.

2 Gedanken zu “Die große Verschwulung, Part 3

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.