Ihr müsst nicht töten, wenn ihr geht

Es reicht die Tür zu schließen, leise, sanft und einmal Ade zu sagen. Es war Liebe, es waren Tränen, es war Sinnlichkeit, es waren Gefühle die alles andere ummantelten.

Es reicht, kein Wort zu sagen. Ihr blickt zu Boden, ihn an, ihr blickt in euch und zeigt euer Herz und versteht gemeinsam.

Es reicht sich zu entschuldigen, man hats probiert, 3000 mal und ist gescheitert. Einer leidet, einer nicht. Alles geht vorbei, alles braucht seine Zeit.

Es reicht sich aus dem Weg zu gehen um sich Jahre später wiederzusehen, erhobenen Hauptes, weil es Liebe war und sie nun nicht mehr hier war. Hoffentlich für Beide.

Es reicht achtsam danach zu sein, weil man gemeinsam auch achtsam war. Man ist verletzt. Beide auf ihre Weise. Schuld ist egal, wichtig ist Bewältigung, Verständnis, Lernen, Reflektion. Es dauert…

Es reicht nicht, denn anderen während man geht zu zerfetzen. Alles in Frage zu stellen, nur um endlich gehen zu können. Ein künstliches Schauspiel aus Feigheit, welches den anderen zerstört übrig läßt und nicht mehr atmen.

Es reicht nicht Nuklearbomben zu schmeißen, wo doch die offene Tür nur 1 Meter entfernt ist. Man muß nicht Jahre in alle Einzelteile zerreißen und wahllos die Seele des Anderen vergewaltigen, der sich nicht wehrt, nicht wehren kann.

Es reicht nicht, so tief zu graben, bis nichts mehr bleibt und eigentlich jegliche Form der Gemeinsamkeit niemals stattfand, im Blutrausch.

Ich gönne niemandem diese Erfahrung und doch haben es viele erlebt wie es ist, wenn man nur noch möchte dass es aufhört, weil man schweigt und den anderen nicht verletzen möchte, obwohl der Andere einen zerreißt und seine psychischen Defizite ganz zum Schluss, wenn man nur noch Ade sagen braucht, wie von Sinnen an diesem ehemals geliebten Menschen abarbeitet.

Wenn einer geht, lernt man erst den Menschen wirklich kennen, den man liebt oder liebte. Wie gefühlvoll und achtsam er im Herzen ist oder ob es ein Kammerspiel war, was nur auf den eigenen Vorteil bedacht erfolgte und liebliche Worte nur Plastikblumen in einem Setzkasten waren.

 

 

 

Ich habe mein Brandmark:

Ich sagte: „Ich tat es aus Liebe“

Antwort: „Kannst du das beweisen?“

 

 

 

 

2 Gedanken zu “Ihr müsst nicht töten, wenn ihr geht

    • Im Zweifelsfall ein Bühnenstück mit verklärter Vorstellung einer real Welt.

      Ist das Ergebnis keine geträumte Kulise, wird sie umgetreten…

      — Kraft in Liebe und Ethik zu gehen —

      Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.