unterm Apfelbäumchen: Homoerotik, Frau Dings, der Hund

Die Sonne blinzelt wärmend durch die Apfelbäumchen Allee. Ein leicht kühlender Windhauch drapiert sich um meinen Kopf, begleitet von einem verführerischen Duft aus Pommrotweiss, ranzigem Fett und Alpecin. Spüre förmlich, wie meine Ohrenhaare und der Unterbauch wachsen.

Schaue mich ein wenig um. Im Umkreis meiner Bank, also meiner Individualdistanz ist nichts zu erkennen, was einen gesteigerten Puls rechtfertigt. Wundervolle Ruhe.

Bemerke erst jetzt, dass neben mir ein Heft liegt. Vorteil wenn kein Papierkorb in der Nähe ist, die Leute lassen ihren Müll einfach liegen, gut für mich. Nehme das Heft in die Hand und vorne prangt ein sehr schöner Mann mit einem bemerkenswerten Körperbau, jenseits von Leptosom und Pykniker. Das Abbild des griechischen athletischen  Heros, fehlte nur noch die bronzene Patina. Unter dem Hals wölbt sich ein markantes Sixpack. Bizeps und Trizeps perfekt austrainiert. „Ein Männermagazin für Männer“ steht ungefähr in der Überschrift.

Nicht falsch verstehen, dies ist keine benutzte homoerotische Wixvorlage einer Autobahnrastätte; dies ist ein Magazin für den gepflegten Mann, der seinen Körper gerne shaped, waxed, tuned.

Okay, hört sich doch an wie eine homoerotische Wixvorlage einer schmuddeligen Autobahnraststätte, aber das ist nicht die Zielgruppe, denke ich.

Männerkörper sind für mich so spannend wie Unterwasserbingo und für meinen Eigenen, gibt’s eh nur noch ne Abwrackprämie. Grundsätzlich ist mir der Geist jetzt auch viel wichtiger als der Körper und ich denke Frauen sehen es….“Olala, was lesen sie denn da?“ blutgrätscht mir eine Frauenstimme in die Stille.

Schaue hoch und sehe Frau Dings….und ihren Hund der verdächtig still ist. „Na sie sind mir aber einer“, sagt sie unverblümt und auffällig unangenehm lachend. „Trennungsschmerz schon vorbei?“ Ihr kecker Blick aufs Heft und auf mich brennt wie eine Lupe bei Sonnenschein auf der Haut, nach 3 Minuten Intensivbestrahlung.

„Nein, ich…falsch, Missverst…was denken sie eig…halt wer…was soll d….“, stolpere ich, als ob mir jemand Vokale und Konsonanten von den Stimmbändern fischt…

„Verstehe schon“, sagt Frau Dings. „Sind ja auch ganz schön hübsche Kerle, also wenn i…“

„STOPP!“ rufe ich laut, als Fußhupe die Gefahr der Verletzung seines Territoriums wittert und kläfft wie ein Mastif unterm Heliumzelt. Egal, ich wollte jetzt nicht hören was Frau Dings gerne mit dem Kevin auf Seite 1 anfangen würde. Ist meine Parkbank, hier bin ich Filialleiter!

Frau Dings schaut mich jetzt wie ihre Töle an. Erinnere mich. Man sagt ja auch Hunden und ihren Besitzern nach, dass sie sich im Laufe ihrer Lebensspanne äußerlich annähern. Schaue Frau Dings an. Schaue ihre Töle an. Schaue meine Parkbank an. Schaue mir Kevin von Seite 1 an. Mir wird schlecht.

Überlege die ganze Trennngsgeschichte aufzuklären, damit Frau Dings und ich ganz neu starten können. Vielleicht mögen wir uns ja und ihr Hundi ist’n ganz Lieber. Abends geh‘ ich dann immer bei ihr Essen und Hundi bekommt die Reste. Während wir auf der Couch sitzen „In China essen sie Hunde“ schauen, herzhaft lachend, versteckt sich Hundi zitternd unterm Esstisch oder dem Reißwolf.

Schaue Frau Dings an. Schaue den Kläffer an…….Scheiss Idee.

„Das Heft lag schon hier; ich wollte nur mal sehen, wieviel mir noch zu 100 Prozent Körperfitness fehlen“, sage ich spontan.

„110 Prozent?“, flüstert sie zwischen Sixpäck und Bauchansatz.

„Möchten sie mir schmeicheln?“, erwiedere ich.

Lachen, bellen, Lachen, bellen, bellen, lachen.

Als sich Frau Dings verabschiedet, ziehen die ersten Wolken über den Himmel. Die Art, wo wir als Kinder immer alles mögliche phantasierten. Ich saß noch eine Stunde auf meiner Bank und fand kein Wölkchen was sich auf Sixpack reimt, aber eine ganze Menge, welche mich an Schwangerschaftskurs erinnerten, hach….

Als ich das Magazin im imaginären Papierkorb entsorge und die Apfelbäumchenallee entlangschlendere, dachte ich nur noch an eins:

 

„CurryPom“

 

 

 

 

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.