unterm Apfelbäumchen: Frau Dings, der Sudan, die Oper

Schaute jetzt zu Frau Dings und freute mich ehrlich, dass sie dort lebendig stand und nicht dem Luftschlangenbändigerkiller zum Opfer fiel.

Und sie hatte sich so hübsch rausgeputzt, als würde sie jeden Moment von Kaiser Franz zur Oper ausgeführt,  nur das Päckchen in ihrer Hand zerstörte die Gesamtoptik.

“Wohin geht es?“, fragte ich.

Sie: Schaut an sich runter und sagt: “Achso, in den Südsudan!“

Ich: “In de ….Südsudan?!?!??!“

Sie sagt:“Ja,in den Sudan, Südsudan!“, mit einer nonchalanten Selbstverständlichkeit.

Jetzt mal unter uns. Wenn sie jemanden zufällig träfen, der gekleidet wäre wie zu einem Opernbesuch mit Kaiser Franz und sie hätten gefragt “wohin geht es?“, und er ihnen sagte “in den Südsudan“, was hätten Sie geantwortet?

Ich: “Soll schön sein, im Südsudan, besonders die Menschen, Hotels und die Strände erst. Wollte ich auch mal hin, aber die Lebenshaltungskosten sind da so teuer, im Südsudan.“

Sie:“Ja wenn man die Entführung von Kindersoldaten mag, in einem Land in der Mitte Afrikas, ohne Strom, Nahrung und medizinische Versorgung und in direkter Nachbarschaft zu den Taliban, ISIS und Klitoralverstümmlern.“

Ich:“Achso, Süd-Sudan, ich dachte sie meinten…(Nichts aber auch gar nichts was passend wäre, reimt sich auf Südsudan, ich war schachmatt außer es würde peinlich)…Suda..Suuuu..Sum…Süsd……Ost-Sudan!!.

Sie spöttich: “Es gibt keinen Ost-Sudan, besonders nicht im Süd-Sudan“

Ich: “G..Gibt es einen Nord-Sudan?“

Sie:“Ja“

Ich:“Ich sag’s doch, aber erst der Westsudan, kompletter Geheimtipp, nur für Kenner.

Sie: “Wo liegt denn der West-Sudan geografisch so?

Ich:“Na eben neben dem Süd-Sudan, da dran…“

IMG_0036

Bin sehr froh, dass sie keinen Dierke Weltatlas dabei hat, als sie ihr Smartphone rauskrammt.

Sie: “So, hier der digitale Dierke Weltatlas, wo jetzt genau?“, schaut mich dabei so streng wie mein früherer Erdkundelehrer an, als ich die russische Panzerbrigade anstatt in Königsberg, im Marianengraben verortete.

Zeige jetzt siegessicher auf ein Land und seinen Westen.

Sie:“ Gar nicht mal schlecht“

Puhh denke ich, halbes blaues Auge. Nehme mir vor, das aufhören des Rauchens mit dem aufhören der Notlügen zu tauschen.

Frau Dings packt nun ihr Handy stillschweigend wieder in die Tasche und lächelt, wünscht mir dabei noch einen schönen Tag.

Wünschte ihr noch einen guten Flug in den Süd-Sudan und fragte sie jetzt doch noch neugierig, wem sie wohin das Päckchen schickte…

…2 Stunden später saß ich immer noch auf meiner grünen Parkbank und dachte nach. „Okay, ich meine, ist jetzt auch nicht so peinlich, kann…schon….gibt schlimmeres….eventuell…“

Immerhin sagte sie vorher zum Abschied tröstend: “Nach der Oper komme ich vielleicht nochmal vorbei, da können wir dann ihre Reise in den West-Sudan planen und ganz wichtig, die Bergsteigerausrüstung nicht vergessen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.