unterm Apfelbäumchen:der whasuzigi,das Bitchenländ, die Homo

Das hättet ihr eben sehen sollen, bin immer noch ganz geschockt. Ich meine, geht ja nich‘, also das sehen, weil ich ja darüber schreibe, also könnt ihr es nur lesen und auch wenn ich nicht darüber schreibe, könntet ihr es ja trotzdem nicht sehen, weil diese Hirngespinste ja nur meinem gestörten Geist entspringen und nur ich es sehen kann, was ich nicht schreibe, bevor ich es schreibe und ihr es lesen könnt. Also nicht wirklich sehen, sondern gefühlt sehen. Also künstlich zur Wirklichwerdung verwirklichend nicht versehentlich erzeugend sehend.

Ich versuchs anders, da ich mich selbst selbständig mit meinen verirrten Wörtern verwirre:

Alsooooo, wenn ich an etwas denke, was ich schreiben k„göhähähhöhöhöhähähäähäh kartfl hähähähäh höhöhö sakilin jalak Weißbrot mei Brüdaaaaaaaa….aaaaaaaa.aaaaaaaaa“, wer wohl….

„Habschmir von hinten angeschleicht hähäh“ frotzelt mich whasuzigi von hinter meinem linken Ohr an und der feine Zypressen Duft einer Bergamotknoblauchfahne gepaart mit abgehangenem Tetosteronachselhöhlenschweiß verbeißt sich in meine zarte Nasenschleimhaut.

[Ja Ja Bild und so; „am Arsch die Räuber“]

“Na wer ist den da?“ antworte ich mit einer infantilen Sprachfärbung, als ob mein Gegenüber total beschränkt wäre (Dies ist ein gutes Beispiel einer rethorischen Aussage).

“Ja wär is dänn dahhhh, höhöhhähäh“ kopiert er mich und schlägt mir wie immer zur Begrüßung erstmal mit der vollen Wucht seines Armes auf den Arm, als ob ich eine BDSM whasuzigi Flatrate hätte.

“Ich bin daaaaaagöhöhhähäähäh Kartofl, dein bestä Homo“

Herr schenk mir Ruhe und ein Nagelbrett für meine Stirn….

“Du meinst sicher Homie, Homo ist was anderes…“  erwidere ich.

„Höhöhöhöhgnahahhahhähääh, sischa sakalak, ich blöd….hahhahähöhö Homo  höhöhöh Homo hähähähäh“ und setzt sich jetzt neben mich auf die Parkbank legt seine linke Hand auf meinen rechten Oberschenkel, schaut zur Bank und sagt „hübsch Farba“.

.

..

hust

..

.

Zuweilen denke ich, dass ich für immer in einem luziden Klartraum (Pleonasmus) gefangen bin und dieser Loop keine ifthen oder goto oder eitheror Schleife beinhaltet und ich mich frage, was zum Herrgott ich dem Herrgott antat, dass er mich schon zu Lebzeiten so übertrieben ungeil quält.

„Echt jetzt, hab niemanden getötet oder zu Tode geschlagen, keinen vergewaltigt, mißhandelt oder derb gedemütigt. Bin in meinen langjährigen festen Partnerschaften treu und echt n Netter. Humorvoll, selbstkritisch und demütig. Ich mag Fußball, Konsolenspiele, Fotografieren, Schreiben und Süßkram. Kann sehr gut mit Kindern und Tieren“

Schau nun zu Whasuzigi und zeige ihm jetzt die zuvor gelesene Kontaktanzeige in der Zeitung. “Bisssuh Schwuhl kadin Katofel?!?“ „Meine Bitchen komän von ganz ahleina. Schwuchtel Anzeig da“ und verschränkt jetzt bockig die Arme.

Whasuzigi wirkt jetzt ein wenig in seiner Ehre als Vorzeigassi (nicht Gassi!!) gekränkt und schaut etwas bedröppelt auf die kleinen Steinchen auf dem Boden. Habe schon ein schlechtes Gewissen als er wie von der Tarantel gestochen aufspringt, auf seinen Rollex Blender schaut und „Scheisse hab Ficktermin Jala jala“ ruft, bevor er wie Speedy nach Mexicobitchenländ flüchtet.

Und wieder kommt dieses divergente Gefühl auf, ihn entweder zu umarmen oder tot zuschlagen. Kannte ich vorher nur in meinen Partnerschaften….

Die Sonne neigt sich dem Ende entgegen und es wird deutlich kühler, als eine Brise durch meine weggeätzte Nasenscheidewand strömt. Schaue in den Himmel und sehe dort oben nichts außer Himmel. Gottseidank.

 

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.