unterm Apfelbäumchen: von Pornografie, vom zuwenig zu viel lesen, von der alten Dame

Wusch, Wusch, Wusch.. Lehne mich nach hinten und zähle die Wolken, die sich langsam drapierend wie im Felde zusammenrotten und nun eine Melange aus gebundenen Wasserstoffmolekülen darbieten. Wird deren Mase schwerer und dadurch Anziehungskräften ausgesetzt, sinken sie in Form von Regentropfen oder Schneekristallen gen Boden. Sickern dort ein, verdampfen, widerstehen der Erdanziehungskraft und bilden in … unterm Apfelbäumchen: von Pornografie, vom zuwenig zu viel lesen, von der alten Dame weiterlesen

Werbeanzeigen