Es brennt in mir (Prosa,Lyrik)

Es brennt in mir Es fließt von außen züngelnd an den äußren Zinnen; es brodelt, bebt und trägt den kochendheißen Dampf nach innen. Es brennt in mir Es zittert zittrig heiß und zischend aus den Augen; es fließt, vergießt sich ätzt verdampfnde Magmalaugen. Es brennt in mir Es schreit taub lautlos echohallt es über Leichenweber; … Es brennt in mir (Prosa,Lyrik) weiterlesen

Werbeanzeigen

unterm Apfelbäumchen:die Sekte, die Zeichentrickserie, der Traum im Traum

Atme tief ein...und wieder aus. Die Sonne schiebt sich zwischen zwei Wolkenberge, als ob sie als Star des Himmels ein wenig eifersüchtig auf die wasserspeienden Bauschewatten schielt. Ein Wind zieht genüsslich seine Kreise und legt sich sanft zu mir auf die Parkbank. Zwischen Vogelgezwitscher und Blätterrauschen erklingt eine sich wiederholende Melodie eines...könnte ein Drehorgelspieler sein. … unterm Apfelbäumchen:die Sekte, die Zeichentrickserie, der Traum im Traum weiterlesen

unterm Apfelbäumchen: der Leserbrief, die Frau Dings, der Hund, die Peinlichkeit

Heute wurde mir nach langer Zeit wieder ein Leserbrief auf die Parkbank zugestellt, von Sophia Charlotte, was ne Überraschung. Wie von wem? Von......“SOPHIACHARLOTTE!!“..na?....“SOPHIAAAAA CHARLOTTEEEE...Halloooo....klingelts immer noch nicht?...Der Tag als der Dings, der Dings, sachma.....der....der dicke Junge mir den Arsch mit der Lupe das erste Mal ankokelte  und der LKW sich um den Zebrastreifen bog.... ja...genau … unterm Apfelbäumchen: der Leserbrief, die Frau Dings, der Hund, die Peinlichkeit weiterlesen

unterm Apfelbäumchen: der Katzenfresser, der Gott, der Alptraum

Horror Nacht hinter mir. Drehe mich nochmal auf links, aber meine Parkbank bleibt bretthart. Zum Glück scheint die Sonne, irgendwo, hier nicht. Dafür regnets, irgendwo, aber auch hier. Also Regen, der als weiße Tarnkappenbomber verkleidet ist. Friere schlafend wieder ein. Träume, ich komm’ vor‘s Olympische Gottes Gericht und er bot mir Surströmming an und ich … unterm Apfelbäumchen: der Katzenfresser, der Gott, der Alptraum weiterlesen

unterm Apfelbäumchen: der Katzenesser, der Baumesser, der Sonnenesser

Regnet, seit Stunden, seit über Stunden regnet es Katzen und Hunde, würde der Engländer sagen, würde ich ihn fragen, wenn er dann Deutsch verstände, also die Sprache, nicht die Mentalität zwischen Urlaubshandtüchern und Sauce Hollandaise, wobei die wiederum einen frankophilen Einschlag hat, also didaktisch und inhaltlich eher einen niederländischen, also geographisch. “ICH ESSE KATZEN“ schreit … unterm Apfelbäumchen: der Katzenesser, der Baumesser, der Sonnenesser weiterlesen

unterm Apfelbäumchen: der beste Whasuzigi, die Rache, die Atombombe

Ich denke zuviel, wirklich. Es ist einfach schwer dieses denken abzustellen. Es gibt bei mir immer Plan E, mindestens. Ich wäre gerne dümmer, da dumme Menschen das Leben was ich denke. Also das Leben denken, nicht das leben Denken. Beispi„uhaaaaaholalalalallalallakartfl kadin chakalak brudääääähöhöhöhöh.....“ fällt mir Whasuzigi in meine Gedanken, die ich gerade denken wollte, nachdem … unterm Apfelbäumchen: der beste Whasuzigi, die Rache, die Atombombe weiterlesen

unterm Apfelbäumchen: die Liebe des Lebens

Die Parkbank, die Wolken, die Regen, die Sonne, die Menschen, die Liebe, die Liebe, die Liebe.... Okay, Regen hat jetzt keinen weiblichen Artikel, auch wenn ich ihn einfach erfand, aber ich wollte den Fluss nicht stören. Okay Fluss hat auch keinen weiblichen Artikel, aber "die Fotze, die mir fremd ging und mir das Herz rausriss" … unterm Apfelbäumchen: die Liebe des Lebens weiterlesen

unterm Apfelbäumchen: die Araber, die Nazis, die Juden, die Kinder

Sonne strahlt bedächtlich auf meine fein erwärmte Parkbank. Whasuzigi war eben kurz da und wollte mir nur ein paar unverständliche Worte vorbeibringen die sich auf sein blaues Auge reimten. Hatte Mitleid, als die ältere Dame mit den schweren Taschen an mir vorbeischritt. Ich fragte sie, ob ich ihr über den Zebrastreifen helfen sollte. Sie sagte „Unter … unterm Apfelbäumchen: die Araber, die Nazis, die Juden, die Kinder weiterlesen

unterm Apfelbäumchen: der Karneval, die Schwerter, der Fußballverein, die Verletzung

Was war das heute ein aufregender Tag. Im Moment laufen an meiner Parkbank Jecke herum. Also verkleidete Karnevalls-Vollspastis, die ihr trostloses Leben ertragen, um dann in der närrischen Zeit als Domina oder Polizisten verkleidet, Hauptsache irgendwas mit Plastikhandschellen und BDSM vollenden.... Warum dieser Devot/Dominanz Trend gerade so Furore macht finde ich bestürzend. Da sind Vergewaltiger … unterm Apfelbäumchen: der Karneval, die Schwerter, der Fußballverein, die Verletzung weiterlesen

unterm Apfelbäumchen: der spezielle Sex, der spezielle Geschmack, die Kettensäge

Heute ist wieder so ein Tag, so ein spezieller Tag, ein wunderschöner Tag an dem der Himmel voller Atombomben und Handgranaten hängt. Wo man Galgenmännchen auf Arabisch spielt, als blinder taubstummer Stein, kurz vor dem Suzid durch einen eingestürzten amerikanischen Wolkenkratzer. Der Augenblick, wo man als Sprengstoffattentäter eigentlich noch einen Wunsch frei hätte und vor … unterm Apfelbäumchen: der spezielle Sex, der spezielle Geschmack, die Kettensäge weiterlesen

unterm Apfelbäumchen:das Karma, der Nazi, der Blinde, die Kuh

Gerade noch davon gekommen denke ich, als der Hund von Frau Dings rechts vom Zebrastreifen abbog. Ich wollte heute niemanden sehen, bin in keiner guten Stimmung. „Die Menschen machen mir das Leben schwer“, sagt die junge Frau neben mir auf der Parkbank. „Sie sucht Ihn mit gründlichem Feger, festem Griff und scharfem  Blick“, las sie … unterm Apfelbäumchen:das Karma, der Nazi, der Blinde, die Kuh weiterlesen