„Wir sind Mäher“ – der neue Trend der FeinraS(S)enkultur

Es sind wieder mal diese Momente, wo ich mir am liebsten meinen Akku-Nagler schnappte und mir quer durch die Fontanelle nen 30cm Vollstahlnagel bohren möchte, so sehr schmerzt mich die Dummheit der Internetrezipienten und ihr Sermon aka Profilbildflashmob..

Gestern noch behinderte Katzenohren, davor die Nationalhymne, davor Flugzeugabstürze, Terroranschläge, Herzchen oder Rettet die Wale und Freiheit für Spongebob…

Und da es ja immer ein Zeichen von passiver Betroffenheit und extrahiertem kognitiven Denkprozess ist, da der Proband mit der debilen Pseudobetroffenheitsblindenbinde einfach dumm und unwissend ist, wird auch dieses (neue) Profilbild nichts aber auch gar nichts ändern, außer man denkt: Chips fressen und anschließend Kacken, steht analog zu Gewichtsreduktion.

Es wäre natürlich sinnstiftent, wenn man sich, bevor man sich zum theoretischen Saubermann (Gutmensch) aufspielt einfach mal informiert, was wann warum wie passierte. Zeitliche Abläufe einordnen, Aktion, Reaktion kennen. These, Antithese, Synthese beherzigen. Ahnung von Politik und Zeitgeschichte haben. Bestenfalls Blogger, Vielleser oder Journalist sein. Noch besser, schlau zu sein. Noch besser, ich sein, Zwinkersmiley.

Und ich sehe sie, wie sie degeneriert Anteil nehmen an einer Fiktion die niemals einen Realitätsbeweis antrat und im gleichen Universum aufspielt wie Raumschiff Enterprise auf einem unerforschten Planeten. Als die schweren Wackersteine des Felsmassivs noch wie braun gefärbtes Ökopapier aussahen.

„Boahh, wie der Reptiloid den massiven 2 Tonnenfelsen mit purer Muskelkraft aufhebt, erstaunlich“…und ihre Hirnanhangdrüsenflüssigkeit tropft aus der Nase auf die Papierfelsen und löst den Alleskleber.

Einen hanebüchenen Unsinn zu teilen, zu liken und die eigene Fresse damit abzulichten, ist wie immer der nächste Schritt zum „Faschismus“, der sich, so sagt das Sprichwort, „nicht als Faschismus ausgibt, sondern als Antifaschismus.“

Und auch wenn dieser Satz durchs nasehochziehen, nicht das Hirnmaterial (denken) wieder an die selbe Stelle fickt, so wird wenigstens danach glücklich und flüssig im Strahl gekotzt.

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.