Discofox oder was passiert genau im Schlageranfallhirn?

I love it, Sincerly…

Die Fans der Schlagermusik sind die besten. Verirre ich mich mal zufällig auf einer Fanpage irgend eines SchmalzenOttos, also der Kommunikationsagentur des Plattenlabels dahinter, heißt es nur noch Maul auf und warten, wie für nen kamtschatischen Braunbären wenn die Lachse entgegen des Stroms schwimmen.

Schon nach 10 Minuten waiting, kannste dir jeden Rezipienten als Annie Wilkes vorstellen. Wer Annie Wilkes ist? Ein Tip: Paul Sheldon – Drehbuchautor – Autounfall….Fuß <> Hammer. Habt ihrs?

Immer noch nich‘? Die böse dicke Frau aus Kings „Misery“ Streifen!

Wer jetzt weiterhin so dasteht, als ob er n Großraumparkplatz für sedierte Fliegen wäre, ist der, der immer lacht, auch mit kickme post it am Heck.

Misery. Und ich lausche wie der Hammer im 2/4 und 4/4tel Takt den Gelenkknochen zerbröselt, wie ne Bowlingkugel nen Zwieback. Wer Misery mehrfach sah und empfänglich für solche Bilder ist, #metoo, kriegt diese Scheisse nich‘ mehr aus‘em Kopp.

Wie irre, ne super irre fette irre irre Krankenschwester mal nonchalant das ausgeliehene Journalistenbein defragmentiert…aus Gründen & deep love, damit der Sausack endlich seinen Roman zu ihren Gunsten phantastisch weiter paraphrasiert.

UND GENAU SO! stelle ich mir Schlagerfans am Ende des Konzerts vor, wenn Paul Sheldon nämlich mal KEINE Zeit fürs Selfie oder ne Autogrammkarte für Annie Wilkes hat. Dann gehen sie frustriert nach Hause, zwingen sich aber zu lächeln, was nach Botoxspritze aussieht, jedoch nach passiver Aggression duftet und daheim, quälen sie erstmal ihre 12 Katzen aus‘em Tierheim, aus Gründen…

Schlagermusik, dieser Einheitsbrei wo wirklich jedes Lied nach Konservenfrass schmeckt und auch die immer gleichen anspruchslosen Textpassagen beinhaltet, welche sich wie Aluminium in der Großhirnhrinde, Amygdala und im limbischen System wie ein Reingeborenes beim rauspressen festfrisst. Und trotz Zangengeburt, kommt doch nur der Mutterkuchen uf den Selfieteller, anstatt die dummdoofe Föte.

Schlagerfan, ein sabbernd hohl klatschender Widerkäuer, der alles und jedes macht, was die göttliche Instanz der Marketingabteilung des Stars empfiehlt.

Tassen, Shirts, überteuerte Eintrittskarten includiertem Vollplayback, Bettwäsche, Poster, alles für Teuergeld und der Fanboy, lutscht besinnungslos selbst bei Wundschorf noch am fremden Schwanz, aus Gründen.

Novellierung: Aber es wäre ungerecht hier nur Schlagerfans dieses Vorprimatenhirnverhalten anzukreiden. Dies findet fast überall statt, wo Frau sich an ihrem „MEIN Schatz“ besinnungslos säuft und ihn am liebsten mit Haut&Haaren fressen möchte, gerne mit unbekömmlichen Smileys goutiert. „Wer hat Angst vor Annie Wilkes , niemand und wenn Sie kommt, dann “ lassen wir das.

Aber wehe da kommt dann wirklich jemand, der auch nur ein Mü von dieser sich selbst fickenden Entourage abweicht, denken wir…ich komme, also im Wortsinn.

Doch bevor ich komme, reden wir über ihre äußere Erscheinung(en) in sozialen Netzwerken, schließlich muß man es kennen und töten, bevor es weitere Eier legt.

Der Schlagerfan

1. Ihre Profile haben fast, nicht immer, kryptische Esoterik, Globuli oder Astrochannel Namen wie:

Manshari Tempelritter Rose, Rosamunde Peneleope Liebesglück, Pedolatius vom Narzisstenwege, Shiva Gloria Meyer. Es darf sich niemals nie…mals seriös oder psychisch gesund anhören.

2. Dazu gesellt sich fast immer folgendes Profilbild:

Hund,Katze, Kerze, wirsindmehr Schriftzug, Schlaue Weisheiten mit depressivem Foto, Dadaistische Symbolik, SelfiemitdemStar, Albumcover, schöne kitschige Landschaft und ganz selten, dass eigene Gesicht ohne Filtereffekt…Obacht, denkt an den Vorschlaghammer und diesmal nicht an den Fuß sondern ins Gesicht.

Warum sie nie ein ganz normales Profilbild haben?

a. Sie sehen scheisse aus

b. Sie sehen scheisse aus

c. Sie stehen nicht hinter ihren didaktischen Possen (keine Ehrenfrau/Ehrenmann)

d. Sie sind ein Fakeaccount

3. Dazu stehen dann Texte bei ihrem Star wie:

„Ich liebe dich, du bist der die das Beste“

„das Konzert war Megaaa“

„danke, dass es doch noch klappte“ (semantischer Unfugsatz)

„wann bist du wieder in X,Y,Z Schlumpfhausen?!?!!!!!!!!“

“alles nicht wahr, dein neues Album ist so schön, es liegt neben meinem Vorschlaghammer“

„du das der bist die das du Schönste, können wir uns mal treffen!!!!!!!!!!!!!“ Ist jetzt seltener, aber die höhere Stufe des Wahnsinns. Ausrufe- werden zu Fragesätzen und umgekehrt. Aufgemerkt: Auch wenn ihr so unbedeutende Schlagersänger seid wie ich, niemals treffen.

4. und dann gibt’s noch die komplett lobotomierten Walking Dead Rezipienten:

„ich und mein Hund nehmen an einem Gewinnspiel teil“

„aufstehen des Volkes gegen Andreas Gabalier“

„guten morgen Freunde“. In Kombination mit Kaffe, Kippe, Kollateralschaden

„suche nette Frau für Treffe. Wolle komme zu mir“

„Schlagerfans“, irgendwie mag ich die ja doch…und…sind wir nicht alle ein bisschen plumpe Voyeure? Der eine schaut halt nem Schlagerfan beim verbrennen auf der A7 zu, der andere ISIS Snuff Videos und ich halt Astrochannel und Schlagerfutziefanseiten. Gut, selbstverständlich nur in homöopathischen Dosen, damit ich keinen größeren chronischen Lochfraß bekomme.

Will spielen, mit Dir!

Wo waren wir? Ich schweife immer so ab…

Achja, also ich gehe dann auf so eine Seite und schreibe einen Beitrag, zum Beispiel so etwas:

“Ist jetzt nicht böse gemeint, aber diese Landingpage auch Facebookseite genannt wird von XYZ Schlumpfhausen Records gehostet und durch das passende Socialmedia Team (Marketing/Kommunikation) betreut. Weder hat oder wird Schlagerstar X oder Sternchen Y hier jemals mitlesen, weil, warum?“

Und es ist wie in der Axewerbung. Du musst nur darauf warten, dass jemand, dem du die eigene Filterblase zum Fressen gabst deine neutrale, sachbezogene ehrliche Aussage mit Bullshit konnotiert.

Und jetzt fragt ihr euch zurecht:

a. kannst du, Kopfgrippe dies nicht lassen?

b. warum provoziert du so geistig schwache sich nicht eloquent wehrende Menschen?

c. fühlst du dich dadurch überlegen?

d. hast du keine anderen Hobbys?

e. dies ist schon sehr erbärmlich, oder?

und ich antworte wie immer sehr nachdenklich/nachhaltig:

Nein,darum,Ja,Ja,Ja, Stein, Schere, Papier

Und obwohl sie ihre Stars nicht einen Mü in Echt kennen, duzen sie Sie und sprechen verliebt ins digitale Netzwerk, einer Entität, als ob die antworten würde. DIE, zählt den Zaster.

Für diesen Irrsinn ein anderes Beispiel zum besseren Verständnis:

Frau Sowienoch feiert meine grippale Schreibe extrem ab. Geht zu einem Briefkasten am Nordpol, wirft dort nichts ein, sagt aber zum Briefkasten „Ich wünsche dir einen schönen Tag Hübscher, du bist der Beste“.

Da braucht sich doch niemand wirklich wundern, wenn die 24 Stunden später in der Südpol-Klapse fixiert am Bett aufwacht, oder?

Aber Schlagerfans haben ein Vollidioten Diplomatenpass. Die können ihr Postulat noch so wahnsinnig ausleben, keiner sperrt sie wirklich, wirklich ein. Befremdlich und faszinierend zu gleich und dies, könnte tatsächlich einiges erklären, zum Beispiel:

n. Veganer

m. Minibrüste

l. rosa

k. Blondinen

j. Krapplack

i. Zwitter

h. Sandalen

g. Micropimmel

f. Konjunktiv

e. Lesben

d. Fencheltee

c. Globuli

b. Mett

a. nders Behring Breivik

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.