Der Lesbenfriedhof von Berlin oder Genmutanten

Man könnte mir unterstellen, ich, wäre wie die BILD. Suchte nach Schlagzeilen die so bescheuert sind, dass man ihren Inhalt für Satire halten könnte, halten muss.

Dies stimmt aber nicht. Es ist eher so, dass mir durch meine vielfältigen Interessensgebiete, immer wieder kleine Kodein-Zuckerwürfel vor die Nase geschnüffelt werden und ich nur der leicht modrig süßlichen Leichenspur folge. Wenn am Ende alle kotzen bin ich weder Verursacher noch Schmieresteher dieses Wahnsinns, sondern nur Voyeur.

Wo wir bei Lesben wären.

Viele Lesben sind in etwa so, wie Katzen zu Menschen sind: Hinterfotzig, aggressiv, faul, egoistisch, divenhaft, angepisst und  mit dieser Bohèmeattitüde einer Muse ohne Leistung.

Würde es ein Sympathie-Ranking der 72 Geschlechter geben, Lesben wären mit weitem Abstand Listenplatz 72, sogar noch hinter rechtsradikal taubschwulen Behinderten. Sie vereinen nichts, außer sie sind Teilzeitlesben, was in irgendeiner Weise wertvoll & sinnstiftend außerhalb ihre Filterblase wäre.

Im Gegensatz zu Schwulen die immer ein Teil meines guten Freundeskreises waren, die aufopfernd sind, zuhören, sensibel reagieren, aber geistige Feinheit besitzen. Nicht alle, nicht immer, sehr viele.

Das führt dazu, dass mir schonmal eine Lesbe, die ich überhaupt nicht kannte, nonchalant mit leisen Worten bezugnehmend auf meine Partnerin und ihrem Kind sagte „Gehst du schlecht mit denen um, lege ich dich um“. Das ist jetzt kein Scherz. Kein Scherz. Überlegte für 2 Sekunden der aufs Maul zu geben, entschied mich aber für einen Profikiller. Nein, ich machte nix, weil ich tatsächlich….sprachlos war. Die Irre kannte meine Freundin erst ein paar Monate, ich meine Freundin vorher 6 Jahre. Genauso passiert, mit einem Bierchen in der Hand, während die restlichen Damen leider im Nebenzimmer waren.

DIES SIND LESBEN, wie ne ADHS Katze die von nem Zomombie gebissen wurde. Laufende Sprengstoffgürtel in einer Ummantelung von Smart-Brüsten und splissigem Wildwuchs.

Das perfide daran. Diese sich ausgrenzende Bagage möchte zwar theoretisch Frieden & Gleichberechtigung, in ihrem elitären Glauben an den Bessermenschen oder die Besserlesbi leben sie aber eine Haltung vor, die so diskriminierend ist, dass sogar der Klu-Klux-Klux-Clan neidisch wäre.

Da es aber nie genug Aufmerksamkeit gibt, für eine sexuelle Orientierung die so spannend wie Einhornkot ist, außer sie läßt mich mitbeischlafen, denken Sie sich immer neu Stilblüten aus, um sich vom Pöbel der Normalos auszugrenzen.

Solchem Pöbel wie mir:

Dem Pöbel der keine Süchte hat, sich nix an Suchtmaterial nie kauft, auch kein Alk, nix Spielothek, nix Tattoos oder Branding oder Piercing. Keinen Ohr-Tunnel, keine Hörner in der Stirn, keine Schönheits-OP, 3 Euro Shirts mit Löcher, noch nicht mal gefärbte Haare. So ein langweiliger Deutscher heterosexueller Spießer, der irgendwie ätzenderweise mit Würde altert, ohne sich als Spitze einer Subkultur anbiedern zu müssen.

The boring middle of the Society.

Ich bin unauffällig, aber wie fällt man auf?

Indem man einen eigenen Lesben-Bereich auf einem Friedhof anlegt. Sinnbild: der tote Israeli (Lesbe) will vom Palästinenser (Hetero) weiterhin durch einen geistigen Gazastreifen getrennt sein. Rassismus & Apartheid über den Tod hinaus.

Klingt genau nach dieser Konformität, wonach despotisch dystopische Systeme aufgezogen werden, die einen sehr begrenzten Rahmen an Individualität und geistiger Freiheit erlauben, aber immer mit Sanktionsfähnchen wedeln.

Alles im Sinne der Schwesterlichkeit & Schwesterlichkeit, wobei die Schwester nur eine Lesbe sein darf, nur eine bestimmte, versteht sich. Auch der Tod braucht Komik und die war schon immer, Tragik in Spiegelschrift.

Mann könnte noch weiter um den heißen Brei reden, oder die Wahrheit einfach benennen: Nämlich die Vermutung, dass die meisten Lesben einfach an Misandrie erkrankten. Einem Männerhass aufgrund eigener Erfahrung, eigener Erziehung, Misshandlung, Demütigung oder Ausgrenzung.

Weil, kein gesunder Mann würde auf die vollkommen verrückte Idee kommen, einen Friedhofsteil nur für sein Testosteron zu beanspruchen. Wir Männer dürfen ja noch nicht mal mehr gegen männliche Wild-Bäume pissen, damit sieh’s im Winter warm & feucht haben.

Wir Jungs, vollkommen mißverstanden von Lesben-Weiberkerlen, sind doch immer nur der Liebe, der Diversität zugetan und…

…wenn wir später im Himmel auch nur zuschauen dürfen, wie die vom Auto überfahrene Hilde von links und die flugzeugabgestürzte Chantal von rechts, kleine Verkehrsunfälle auf unser Mitte produzieren, ob im Souterrain oder Loft.

Werbeanzeigen

2 Gedanken zu “Der Lesbenfriedhof von Berlin oder Genmutanten

  1. Du hast Mama Baer und Kommissar Hjuler interviewt (mit denen ich ein paar Jahre lang sporadischen YouTube- und Mail-Kontakt hatte) und Du hast dieses Kleinod hier zusammengetextet… Das muss mit einem Abonnement gewürdigt werden! 😉 Besten Gruß!

    Gefällt mir

    • Hypermental, ich mag Kontroverse, Kant und Kanten, verstaubte poröse unansehnliche marode Nischen. Kommissar Hjuler ist ein eloquenter Mensch mit Weitsicht auf Dinge. Ein sehr angenehmer Polizist/Künstler/Mensch. Traute fehlt. Ich mag keine Mittelmäßigkeit oder leichte Kost. Wenn du auf Randerfahrungen stehst, ließ bitte meine Dreiteile: John, Helen, Coraline. Mir ist von mir selbst schnell langweilig, deshalb suche ich immer neue Herausforderungen. Übern halbes Jahr schrieb ich meine „Unterm Apfelbäumchen“ Shortstories, die aufeinander aufbauen. Ich danke dir für deine Wertschätzung, die Kommentare und das Abo. KopfGrippe.

      Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.