Der gescheiterte Feminismus – eine Fabel Parabel

Einen Moment

…Telefon klingelt…ja bitte…Bläcker ist dran und schreit mich mit Worten an…bähhh du bist wie Bruno…deshalb hasse ich Männeer du Schwein…dachte sie wären Veganerschwein..Schwein…Männer sind Schweine…Schweinchen Babe war süß…Brunoooo…jetzt ist meine Zeit der Rrrache…aber ich will Bruno doch nicht….Schnauze Bruno…Alice im Wunderland?….Brunoooo….es klingelt an der Tür…Keanu Reeves lächelt wie nur Keanu Reeves lächeln kann…Lenden zucken…übergibt mir das Drehbuch zu John Wick Medinait 4…Brunoooo…Keanu ist irritiert, Messer fliegen…und Keanu macht Matrix Move…lel…snitch sagt er und verschwindet plötzlich vong vorne…nur sein Grinsekatzen Grinsen bleibt in der Luft…es riecht nach Schwefel und verkokelten Frauenachselhaaren…

…Marie Juchacz, Emilie Gourd, Marie Stritt, Louise Otto-Peters  schreien jetzt mit den Rothschilds (Erfinder der Frauenbewegung) Brunnnooo ist Scheissenpeta…alle…weinen…keiner ist eine Reallesbe weil die nie weinen…Achst schlägt in die Hintertür ein…Dady ist da schreit jemand…Kladusch 4mal und Kai Pflaume steht in der Tür…wundere mich bei seinen dünnen Ärmchen wie er eine Achs halten kann…lol, er sächselt…allen wird schlecht bis auf Bläcker die schreit Brunooooo..wirklich alle sind davong genervt…sogar der retarded policeman:

Boobiess ruft Boobie…ich höre einen Hubschrauber und mit einem Megaphon auch Lanz:…mmhmmm ja aber da will ich noch mal wortschwanger nachhaken hähä jaja wie war das damals Herr Bläcker mit dem Schwarzergeldkoffer und dem Schweizer Käse“…Explosion…Raketenwerfer Running Man…Bläckerneger zwinkert mir zu und spannt seinen Tripez an…ich zwinker zurück…mag die Schweiße…im Texanischen Todestrakt jubeln texanische Jubelperser…

trommelwirbel…etwas gefährliches wird passieren…paukenschläge…ich seh Karl Moik in der Ferne wie er einen 4/3 Takt schminkt, der alte Rebel. Szenenwechsel: Theaterbühne lustisch:

.

..

Jemand reißt am brokadenen Vorhang vor, stolpert über die Bühne und befreit sich vom blutroten Meer des Baumwollvorvorhangs

Es ist “BRUNOOOOO“ Bruno lebt…

Leibhaftiger, da steht er. Alice weint, Marie Juchacz, Emilie Gourd, Marie Stritt, Louise Otto-Peters  schreien jetzt mit den Rothschilds (Erfinder der Frauenbewegung) Brunnnooo…

das Publikum tobt…Sitze randalieren nach vorne…jemand will jemand vor Glück auffressen…küssen sich aber nur bis der Kopf auf die Bühne rollt. Ich rieche Parfümpheromone und sehe Halsschlagadern wie einen Bannenschale aufploppen. Überall regnet es nach Eisen riechendes  Adelsblut ist dicker als Wasser…

Der Sprenkler geht an…rote Schuhe auf der Bühne…jemand schreit over the rainbow und Follower the Yello Brick Road…abgetrennte Köpfe stimmen ein „Rolling Thunderrr Thunderrrr“…

Graf Zahl ist in einer endlosen Enumeration gefangen…Kiesbeet…

Bruno liegt auch da..von einem AchtEnder Klappspaten Stuhl getroffen…über 7 Ecken ein Elfer mit Adolf Hitler verwandt…die Geschwister Scholl räuspern sich…und schreien „Aufwachen…Aufwachen…Aufwachen“

Ich sehe Drachen, Omi, Regenbogen über Einhörnern, Wind, Sonnenstrahlen erwärmen meine feminine Seite. Am Kreuz hängt kein Jesus sondern Maria M. Schwippschwager*in*innen* von Greta T.

Keiner singt „Welcome to hell“ oder „Sunny sight bright life“, aber alle singen „Aufwachen Aufwachen“ bis auf

Stay Puft, der Marshmallow Man aus Ghostbusters der am seidenen Faden hängt, intoniert:

Stille…

Brunoooo ist Tod. Die Suffragetten halten zum ersten Mal das Maul…eine wimmert, wer wohl…und ich schrecke in Todesangst hoch…

schweißgebadet und zitternd…schaue an mir runter…es donnert…

Alles noch dran nah GOTT seihs gedankt…Blitz…Maria meinte ich.

Special Feature Selbstwert: „Daddy ist back on the road“…Kamera zoomt nun aus der Totalen hinter mein linkes Auge, vong man hinter der Pupille ein häßliches Biest sitzen sieht, die den schönen toten Brunoo in Händen hält und bittere Bruno Tränen weint, die aber an meiner Hornhaut verdampfen…

es donnert erneut…

jemand erschrickt, dort hängt jetzt ein Schild „Gemeinschaftsdusche, maximal 800 Personen oder 210 Kilo“

ich seh schwarz

.

schwarzer

 

Werbeanzeigen

2 Gedanken zu “Der gescheiterte Feminismus – eine Fabel Parabel

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.