Flatrate Särge, Teewurst, Schnitzel, Tod

Jeder hat ja so Themen die einem aber mal so fürchterlich egal sind.

Ich sah gerade Folge 1 von Staffel 5 des Tatortreinigers und da gehts um meine Lieblingsthemen: Zerstückelung des Försters und trockener Humor, aber auch um 2 Bestatter.

Da fragte ich mich schon, warum Menschen nach ihrem Ableben noch nicht mal dann was nützliches tun und ihren Körper in nem Eichenholzsarg den Würmern zum Frass vorwerfen, damit die, nen kompostierten Klimasnack fürn Mikrokosmos genießen können.

„Der Herr hats gegeben, der Herr hat’s genommen“ aber Nein, alles muß sogar noch post mortem voller Bling Bling sein. Von mir aus.

Von mir aus, können die mit meinem Leichnam Fleisch-Mikado spielen, mir Latte. Is ja nich so, dass ich mich darüber beschweren würde, könnte. Warum sich Menschen „tagelang“ und zu „Lebzeiten“ in einem antiseptisch duftenden Bestattungsunternehmen aufhalten, künstlich betroffenen Laienschauspielern zuhören , Urnen und Särge ausem Quellekatalog vergleichen, bleibt mir ein noch größeres Rätsel als der menschengemachte Klimawandel.

Da wird dann für Opa Jupp mehr Geld investiert, als er zu Lebzeiten Besucher im Pflegeheim hatte, für die Leute…für die Würde…für das schlechte Gewissen…Mikado.

Würde Würde?

Was soll würdevoll am sterben sein?

Erst pissen wir uns kackend ein. Dann furzen wir die Darmwinde raus, blähen uns auf und DANN, haste dabei nochn Leichenstarrständer der nach Befriedung verlangt, wo aber noch nicht mal der Fußhupenfifi wie an ner Cabanossi-Dauerwurst lecken darf.

Würdeloser ist doch nur die eigene Abtreibung im 9 Monat weil du zu häßlich warst.

Alles Geschäfte und Jeder will an der Scheisse verdienen. Dann läuft vom Band der Friedhofskapelle „We will rock you“ und irgendne Fridaysforfuture Chantal legt ne Plastikblume aufs Grab, weil Schule-Freitags-Scheisse oHG ist und keiner irgendwo demonstriert.

Dann frist, säuft und rülpst sich noch die buckelige Verwandtschaft übern Buffettisch des Landgasthauses „zum goldenen Gewissen“, in Gedenken an ons Jupp den jeder zu Lebzeiten aber sowas von abgrundtief Scheisse fand, weil der n Super-Arschloch war uuuund jetzt…

…aber n Heiliger ist, weil die Drecksau endlich abkratzte und er seine Kohle leider nicht (aus Jupps Sicht) mit unter die Erde nahm. Klimper…Klimper…Schekel…Schekel…

„Würde…“

Aber es geht ja noch schlimmer, nämlich, wenn Opi Jupp nen Organspendeausweis hatte. Dann saugen die dem erstmal bei lebendigem Leibe (Organspende geht nur wenn du noch lebst) das komplette Innere nach Außen, sortieren alle Einzelteile wie im örtlichen Autohof der Ludolfs  und beerdigt wird dann nur der 6 Meter Roll-Darmwurm mit dem linken Kindle Ohr und dem rechten Raucherbein und keiner, kassiert ne Abwrackprämie.

Diese bigotten Heuchler. Gut, ist ja nix neues, dass z.B. Pfarrer selbst die besten Abnehmer des Messweins sind, aber muß man dann noch die Arschritze vom Ministranten damit ausfüllen und sich dann wie ein Hund der sich den Pimmel selbst weglutscht benehmen, mit diesem Hundeblick, als ob die ganze Welt schuld hätte aber man selbst voll reinster Fremdliebe handelt. Naja, irgendwo schließt sich ja dann doch der Kreis, die Logik, das Loch.

“Würde“

Es gibt keine Würde am langen Ende. Wir werden wieder das, was wir am Anfang waren: Sich einscheissend sabbernde Säuglinge auf ner Anti-Dekubitus Matratze, nur, dass wir mit 2 Monaten dafür gelobt und jetzt im Gitterbett des Heims für schwer erziehbare BestAger  gehasst werden.

Niemand will dann mehr mit uns spielen. Die Hände voll von tausendjährigem Einstuhlungsnährboden oder Formades Derm. Da ist alles widerwärtig deshalb war es gut, dass Neandertaler mit 30 starben. Ohne Lentigines seniles oder Elektrolarynx.

Niemand wird den Scheiss überleben, keiner wird sein Boxspringbett mit in Hades Keller nehmen und da sehe ich wieder diesen Großhandelskatalog für Särge

und ich weiß nicht, geht es irgendjemandem auch so, dass er auch ohne Kinder bei dem weißen Sidekick Duo, Angst vor luziden Träumen bekommt?

Habe ich jetzt doch gelogen und hänge mehr am Leben als gedacht? oder bringt mich dieses Thema, ante mortem, einfach eher in die Holzkiste?

“Würde“

Ich sag euch mal was würdevoll wäre: Ich sitz im Restaurant meines größten Feindes und während des löffelns der Fischsoljanka, klatscht mein Schädel ungebremst in das flüssige Fettauge.

Werbeanzeigen

5 Gedanken zu “Flatrate Särge, Teewurst, Schnitzel, Tod

    • Sehr cool und noch nie von gehört, bedankt. Fände ich eine durchaus gesellschaftsfähige Entwicklung. Jedoch sollten wir den ganzen Botoxfressen den Zugang verweigern; Schlangengift macht sich halt schlecht im ornithologischen Magen…da lieber wie die Mafia…Eimerchen voll Säure…

      Gefällt 2 Personen

  1. Mich können sie seit langem sowieso alle am Arsch lecken. Ich bin letztes Jahr auch aus der Kirche ausgetreten, ich will nicht, dass so ein elendiger Pfaffe sein heuchlerisches Gesülze an meinem Grab ablässt. Sie sollen mich verscharren und gut ist. Grabstein brauch ich nicht.

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.