Ein Wort..und..du..bist..tot!!

Gestern sah ich auf ARTE, Fritz Langs 2011 neu restaurierte Fassung von „M, eine Stadt sucht einen Mörder“ (einer der ersten Tonfilme) und die 1931 schon tiefsinnige Beleuchtung zwischen Mord und Totschlag meint, den Drang jemanden zu morden gegenüber dem freien Willen dies zu tun. Wann fängt pathologisches Verhalten an und wie ist es zu bewerten:

Mit „Todesstrafe?“

Mit „Forensik?“

Mit „Rache?“

Es ist immer leicht einen Menschen in eine für sich selbst definierte Schablone zu pressen. Je dümmer da der Täter, umso variantenloser die Gußform.

Wer bin ich?

Täter?

Opfer?

So manches mal stehe ich vor nem Spiegel und frage mich ob ich das „heute“ nur Träume oder ob es echt „wahr“ oder „war“ ist, oder War und warum ich es nicht beende. Ich könnte doch einfach schwingend mitschwimmen. Mit den Mitläufern, Brandstiftern und Gesinnungspolizisten.

„Hängt K, erschießt ihn und vierteilt ihn danach, den Satzbaumörder“

Ich selbst kenne es nur zu gut, wenn du Zehntausende kluge Buchstaben zimmerst und nur ein falsches Wort vorkommt. Ein Wort welches dir Aufträge nimmt, deine Existenz bedroht, dich verklagt oder dich um dein Leben bedroht.

Bist du mutig, ein Freiheitskämpfer, kann schon mal der Gegenwind einer rasiermesserscharfen Sepsis gleichen, die du erst erkennst, wenn die blaue Linie in der Nähe deiner Herzkammer aufschlägt, wie ein Prägemuster-Branding.

Nur ein Wort und du wirst geächtet, öffentlich verbrannt und demontiert. Du wirst zerstört. Man nimmt dir Geld, Job, Kinder, Freiheit, alles, nur weil du wagtest, fragtest etwas zu hinterfragen.

Gibts nicht in diesem demokratischen Land? Redefreiheit?

Gustl Mollath

Ryke Geerd Hamer

Eva Herrmann

Hans-Georg Maaßen

„Katharina Blum“

Thilo Sarrazin

Beate Zschäpe

Wer jetzt bei Frau Zschäpe leicht zuckte, erwischt, hat diesen Beissreflex. Wie kann er sich nur erdreisten diese Unfrau zu hinterfragen…

Wieso..eigentlich..nicht?

Sind doch schon genug Akten zufällig geschreddert, vernichtet worden; Dateien verschwanden und perfekt „orchestriert“, verbrennt zufällig spontan ein Campingwagen mit Täterfüllung im Teigmantel. Praktische Zufälligkeiten.

Welche Rolle spielten Heer, Stahl, Sturm?

War Zschäpe das Bauernopfer?

Wieso sagte sie seit Prozessbeginn noch kein einziges Wort zur Presse?

Und wieso zum Himmler, hören sich die Namen ihrer Ex Anwälte Heer Stahl Sturm wie… an? Ja wieso? Zufälligkeiten

Ich geb mal den Nostradamus und behaupte, Beate Zschäpe wird nicht zu alt. Grüße gehen an die Stadt Eppstein raus…

Dieses Dogma, diesen Makel, dieser Stern der unsichtbar auf deinem Revers klebt, bleibt, für immer. Weil du aufstandest und nur mal sagtest „was ist!“ oder „was ist?“.

Mein Mitgefühl an alle die dies nicht kennen und zum ersten Mal erleben. Dieses Verhalten ist bei mir ein Dauerzustand und die Reflexion meiner Inhalte ist seltener als eine blaue Mauritius. Es ist schier scheisse einfacher, jemanden zu ficken und auf ihn zu spucken, als zu hinterfragen, was derjenige nur will.

Das daraus mal einmal ein Buch entsteht, hätte ich nicht zu träumen gewagt.

Damals, beim Sternableger Neon stürzten sich zuweilen 20 Leute auf mich, eure Kopfgrippe und bis zum leaken meiner Adresse zwecks…ja was…auflauern und ausbaldowern? War alles vorhanden was Sitte und Moral verließ.

Manche gehen daran kaputt Sie verlieren Freunde, Lebensmut und Partner. Für mich ist es wie mit dem häßlichen Kind was es irgendwann erträgt, dass jeder sagt, dass es häßlich ist. Du bist halt häßlich was soll jetzt noch schlimmeres kommen?

Der häßliche Tod?

Beängstigende Zeiten die mehr an Dystopien oder Utopien wie:

Utopia, Fahrenheit 451, THX 1188, Equilibrium, Brazil, Matrix 1 erinnern, als an Forest Gump, als an Friedenszeiten.

Und auch im Forrestrischen Gumpschen Universum war es nicht unwichtig, welche Pralinen in der Schachtel waren…

…und welche eben nicht.

Werbeanzeigen

8 Gedanken zu “Ein Wort..und..du..bist..tot!!

  1. Als jemand, dessen Existenz in Berlin über Monate systematisch von einer stalkenden Ex, einer diese aus dem Hintergrund zusätzlich manipulierenden Psyhopathin, sowie deren „Fanclub“ von YouTube (die Ex war dort sehr präsent mit eigener Fanbase) vernichtet wurde, kann ich mich sehr gut reinfühlen, wie es sich anfühlt, in einem regelrechten Shitstorm-Klima zu sitzen. Heute ist’s noch viel übler, als damals vor zehn Jahren, weil die Hypermoralisten inzwischen die öffentliche Gesprächszone definieren – was noch gesagt werden darf. Vor zehn Jahren durfte Humor erheblich perverser sein. Kunst durfte allgemein politischer sein und nicht nur politisch innerhalb eines erlaubten politischen Farbspektrums. Gedankenverbrechen dürfen wir zum Glück noch begehen (ich darf mir ungesühnt vorstellen, wie die Zschäpe der Chebli die Rübe abtrennt und ihr dann in den Hals squirtet) – aber wie lange noch? Kommen auch hierzulande irgendwann Umerziehungslager? Prost.

    Liken

    • Sehr gut. Exakt. Feminismus wird zur Religion und entweiht. Harald Schmidt gab da zuletzt ein längeres Interview. Was vor 10 Jahren noch geduldet wurde ist jetzt Hetze. Wobei genau diese Hetzer die waren Stickerankleber sind. Einem religiösen Gutmenschwahn verfallen, wie das Ende des Buches Parfüm von Süßkind. Biedermann und die Brandstifter.

      Gefällt 1 Person

      • Danke – nach 8000 Euro Anwaltskosten und geschätzten 46.000 Euro Verdienstausfall durch Rufschädigung gegenüber Kunden, gaben die Furien endlich Ruhe. Eine von ihnen ist übrigens mittlerweile an einer Sepsis gestorben. Womöglich an der eigenen Bosheit vergiftet… 😁

        Liken

  2. Krass Alter…Boah…mein Mitgefühl echt…kenne einen ähnlichen Fall mit einer verrückten Ärztin und nem Kumpel. Wir hier sagen „Gottes Mühlen mahlen langsam, aber…“ Schlechtigkeit wirft seinen Schatten immer noch auf den Täter zurück. Hoffe du hast dich davon einigermaßen erholt. Jetzt verstehe ich einiges mehr, Bro im Geiste.

    Gefällt 1 Person

    • Jau. Ich bin seitdem nicht mehr wieder ganz der Alte geworden. Ich habe mich zwar zu etwa 80% davon erholt, aber ich bin nun misstrauischer, zynischer, eigenbrötlerischer, als davor. Bin quasi ein Stück weit in ein inneres wie äußeres Exil gegangen… Beste Grüße!

      Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.