Der Abgesang von Schmidts SPD – Genossin Handrick

Wenn man selbst vor vor einem ZDF Video zum Wahlkampf der SPD Wustermark/Brandenburg sitzt und vor vorher denkt, alles schon mal gesehen zu haben.

Jedwede Ausuferung der angeblichen Arbeiter-, Genossenbewegung, die sich auf Kosten des Steuerzahlers bei Kaviar und Schampus hinter dem Teleprompter verlustieren und davor mitfühlend und bewegend die Nöte und Sorgen des deutschen Volkes kommentieren

und dann kam gestern Elfie

Wenn mir die Spucke im Munde versagt und ich vor lauter entsetzen, auch als ehemaliger jahrzehntelanger SPD Wähler denke:

“Das ist irreal, das hat die Genossin Handrick nicht gesagt. Das ist der Postillon, heute show oder irgendein saublödes Böhmermann Gate. Sowas wie Yanis Varoufakis damals mit dem Mittelfinger, ihr, fies und gemein in den Mund geschoben“

und ich feststelle, wie sie angewidert wütend wirkt, von ihrem AG, dem Steuerzahler. Sie, Elfie, die augenscheinlich mehr nach Sylt riecht, als nach Zeche Nord. Ja, es ist wahr. Sie hat es gesagt.

Sie sagte es in eine Kamera von der Sie wußte, dass sie einfängt und ausstrahlt was sie denkt und was sie sagt. Sie sagte es bewußt und unverfälscht. Das was wir im Rheinland lieben. Ohne Schnörkel und Tam Tam.

Man könnte danach glauben, die Menschen die ihren womöglich blumenreichen Lebenswandel finanzieren, wären für sie so etwas wie eine Entität. Eine Robotik. Ein seelenloses gut funktionierend geöltes Rädchen einer Maschine, was beim besten Willen doch froh sein sollte, wenn es überlebt. Das es existieren darf und sie bezahlen.

..heil…dir

Und wenn es sich dann noch erdreistet, autonom durch einen C++ Flußdiagrammdefekt zu denken, gehört es in eine besonders schäbige rechte Ecke zur linken Zeit.

Unsre Elfie, eigentlich bin ich sehr dankbar. Sie ist klar. Sie ist authentisch und sie sagt „wat is“. Genau dies, was die meisten Politiker, abseits der AFD und teilen der Linken nicht machen. Sie lesen ihre Reden von ihren Schreiberlingen ab und sagen nie „Ja“ oder „Nein“. Sind wie Sand, aber nicht wie Genossin Handrick, im Getriebe.

Ich könnte jetzt viel über Elfies Physiognomie schreiben, aber dies wäre Populismus, jedoch wahr. Sehr wohl wird sie jetzt durch die Gazetten gejagt, weil sie genau dies Ansprach was Ambach ist, warum die SPD unwählbar ist, wie halt alle Parteien und damit meine ich Alle.

Glaubt irgendjemand tatsächlich, dass die AFD bei Schampus & Schnittchen ihre besorgten Bürger ins Gebet mit einbezieht?

Oder dass es die Grünen, die ihre schandvolle Vergangenheit immer noch nicht aufarbeitenden, anders machen?

Glaubt tatsächlich jemand, dass es auf Bundesebene und oder Landesebene noch Politiker gibt, die eine Vision haben und für Dich oder für mich agieren und nicht für die Fleischtöpfe, den schnöden Mammon?

Und ich sehe jetzt die Elfie, wie Presse sie zum Sündenbock demontiert und da sind wir uns sehr ähnlich. Die Elfie und Ich. Womöglich wäre dies eine Liebeserklärung und eine Chance auf den zweiten Blick, wäre da nicht die oben angedeutete und nicht weiter ausgeführte These.

Kafka schrieb mal in „Die Verwandlung“:

„Als Gregor Samsa eines Morgens aus unruhigen Träumen erwachte, fand er sich in seinem Bett zu einem ungeheuren Ungeziefer verwandelt…“

2 Gedanken zu “Der Abgesang von Schmidts SPD – Genossin Handrick

  1. Wunderbar – der Narrativ-Zettelkasten in den Händen des ZDF-Framingbeauftragten hätte es nicht besser hergeben können! Adolfer Street Day in Dunkeldeutschland weil Leute sich Sorgen und Nöte erlauben – undankbares, verwöhntes Pack!

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.