Die Mainstream Nazis im Kleid der Gutbürger

Irgendwann muss ich auch mal an unsere Glatzen ran. Wir, müssen nämlich reden. Mir taten ja schon die Linken sehr leid, auf die ich immer draufklopp wie nix Gutes.

Dabei sind mir Vollidioten die den Führer verehren und unbedingt ein 88-Kennzeichen wollen, genauso sympathisch wie eine Zyankalikapsel im Arsch. Man könnte sie bis ins Hirn hochsaugen und sie würde trotzdem niemals im luftleeren Raum explodieren.

Da sich die Linke mittlerweile selbst zerstört und dabei Wutbürger multipliziert, braucht es ein(en) Lot(sen) für die Inlands- und Auslandshasser Pandemie. Denen, bei denen rechts außen fast wieder links innen ist, geht es ja „nur“ um Wirtschafts-Flüchtlinge und nicht darum, dass die Minder-Dunkelpigmentierten einfach anders riechen. Immer rochen. Die Eltern, die schon immer scheisse fanden, wie Oliven oder Handkäs mit Musik. In der Schule, auf der Straße an jeglichem Ort.

Dank AfD ist es nämlich nun augenscheinlich legitimiert, die Neger auch so zu benennen. Nicht falsch verstehen, AFD ist so scheisse nicht, aber was können die für ihre Entourage aus Hirntanzakrobaten mit nem steifen Arm gen Osten und züngelnden Flammen in der Iris?

Ich will ja jetzt auch nicht jedem Flüchtling meine Zunge in den Tuberkulose-Hals schieben, aber auch nicht in ne Gemeinschaftsdusche Kessel Buntes drapieren.

Mittlerweile sammelt sich bei diesen Göbels-Kohorten schon so eine explosive Mischung an Mitmenschenfeindlichkeit an, dass man um unsere Japaner in Düsseldorf Angst haben möchte, weil die zwar außer kleine Seeschlitze nix gefährliches anbei tragen, aber auch von drüben kommen. Da wo fremd is. Wo man…Fisch…roh…ist und das Deko-Samuraischwert wohnt. Grüße gehen raus nach Stuttgart.

Als ich vor einigen Jahren mal in der Presse erschien, weil ich das Thema Bürgerwehr nur Anriss, ich daraufhin Interviews gab, merkte ich sehr schnell, dass die meisten, die auf meinen Zug aufsprangen, dass Ergebnis aus geschwisterliche Inzuchtliebe waren und ich mich wie im Zauberlehrling wiederfand, der zwar nen Besen zum putzen wollte, aber keine aufmarschierende Armee.

Da wurde mir doch ein wenig flau im Magen und ich dachte, lass sie niemals an die Macht kommen. Wenn Die nämlich mit Fackel und Mistgabel durch Dörfer ziehen, verfängt sich n Funkenflug auch in meinen Haaren. Grau ist das neue Rot.

Und da haben tatsächlich die linken und rechten Vollassis eins gemeinsam, 100% Ausgrenzung was den eigenen Horizont erweitern könnte. Könnte mir egal sein, solange ich als Stuhlschiedsrichter allen dabei zuseh‘, wie sie sich gegenseitig niederbrennen. Aber in meinem Herz aus reinstem Gold schlägt halt immer noch der Philanthrop, der Humanist der das ungerecht fände, wenn es davon kein Video gäbe.

Abschließen möchte ich mit einer passend wahren Geschichte:

Ich hatte mal einen sehr guten Jugendfreund, der hatte einen mannshohen braunen Labrador. Das erste was er ihm beibrachte war: „Wie macht der Führer?“ und der Hund hob seine rechte Pfote. Mein Kumpel ist jetzt blind.

Macht euch darüber mal Gedanken.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

4 Gedanken zu “Die Mainstream Nazis im Kleid der Gutbürger

  1. Es gibt doch irgendwie gar kein „rechts“ und „links“ mehr, oder? Ich sehe die Front eher zwischen „gesundem Menschenverstand“ und „Hirn aus“, bzw. Mitläufern & Nachbetern. Gibt ja inzwischen auch diverse Querfrontler. Ich picke mir rechts und links die themenspezifischen Rosinen raus und knete mir daraus ne neue Mitte… 😁

    Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.