Die großdeutsche Verschwulung 2019

Es ist erstaunlich.

Mittlerweile fühlt es sich so an, als ob jeder ein bisschen chi chi sein möchte und wenn auch nur aus Trotz. Immer mehr Lesben und Schwule sprießen aus dem Boden. In Zeitungen, im TV, im Leben. Ob Wurst oder hinter dem Monsun. Ob Glööckner oder Westerwelle. Ups, der is ja nich mehr…wollte gerade einen Witz übers Klima machen.

Ist es reine Frustration, weil Plan A einfach nicht klappt? Wäre ich jetzt ne Frau könnte ich es durchaus genüsslich empfinden, wenn mir jemand die feuchte Möse trocken leckt, aber so schwul kann ich gar nicht werden, dass sich irgendwas in meinem Arsch verkriecht.

Der ist seit Lebzeiten als Einbahnstraße und Sackgasse gekennzeichnet.

Warum jetzt jeder Bi werden will ist mir unbegreiflich. Klar, die Optionen verdoppeln sich. Wäre Mann dazu noch ein Pädophiler. Also ein schwul-lesbischer pädophiler Hetero sogar verdreifachen.

Würde man jetzt dazu Sodomie und Nekrophilie in Betracht ziehen plus Wachkomapatienten, versechsfachen.

Bei solch einem Candyshop kann einem schon mal ganz blümerant werden, also ich, also mir. Mich jedoch überfordert ja schon das weibliche Geschlecht so derb, dass ich lieber über xJahre Yoga Übungen eintrainierte, um mir irgendwann wie bei F-Promis üblich, selbst den Schwanz zu lutschen, als einer Dame den Hof zu machen. Maximal das Fenster zum Hof zu öffnen. Maximal die Alte aus dem Fenster zu schmeißen. Maximal vorher unten eine Nagelsperre auszurollen. Sicher ist Sicher.

Alleine die Vorstellung einen Mann zu küssen, erinnert mich an meine dunkel deutscheste Zeit, wo ich um den Mund Ausschlag bekam, weil die Lady ihren Rasierer überall ansetzte, aber nicht zwischen prickelndem Bauchnabel und Lende.

Können sie ja gerne alle werden oder machen. Kann gönnen.

Für mich, sieht dies von außen betrachtend eher wie des Kaisers neue Kleider aus. Gestern noch 3 Katzen, heute alles mitnehmen was bei 3 nicht auf dem Baum sitzt, neben der Muschi, mit der Muschi, die Nächtens durch die Gegend heult.

Hatte ich schon von meinen wunderbar geräuschdämenden Kopfhörern berichtet?

5 Gedanken zu “Die großdeutsche Verschwulung 2019

  1. Die Millennials und erst recht die Generation Z sind halt etwas „offener“, als wir. Wenn das Oberstübchen entsprechend leer ist, zieht es halt von unten bis zur Poperze, wenn der Wind um die Ohren pfeift. Ergo muss da was gestöpselt werden. 🤔
    Im Zeitalter der 64.873 Geschlechter ist’s auch relativ egal, womit man Sex hat: Ob CisScum, Dachlatte, Toyboy, Diplommöse oder Nudelsalat – alles geht! 😁

    Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.