„Lebt doch endlich“ – ein Appel ans innere Kind

In einer Zeit, wo jeder wie durch ein Megaphon seine Interessen vertritt, sind es zuweilen leise Töne, die lautes Getöse übertönen. Es gibt kein göttliches Recht auf Besitz oder Meinung die andere per se ausschließt. Es ist subjektiv, kontextbasiert, abhängig von der eigenen Genetik, Sozialisierung.

Mir wird es immer zuwider sein, wie sich Menschen anmaßen konnten, Boden zu kaufen, der ihnen nie gehörte. Wer vergab die Parzellen auf der Erde an Bürger? Wie kann man sich erdreisten, Land zu besitzen? Wie kann man etwas für immer okkupieren ohne vorigen Besitzer oder Produzenten?

Oder Meinungen, Glaubenssätze, Religionen. Festgefahrene Eitelkeiten, weil man es sich in seiner eigenen Abhängigkeit so gemütlich machte. Die eigene Filterblase zwar eng und wenig atmungsaktiv ist, aber wenigstens etwas. Wenigstens ein bisschen Vertrautheit im unvertrauten restlichen Leben.

Spricht man dies an. Versenkt man dieses Zweier-Boot beim „Schiffe versenken“, entsteht nicht Einsicht, Klarsicht, Demut. Nein. Es entsteht

Radau, Gepolter, Rabatz

Kratzt – Beißt – Spuckt

Man flieht hilflos in die Fremdbestimmung der „eigenen“ Filterblasenmoral und zerrt an der Eingangstür, nach innen, nicht außen. Man ist unfrei in vorgestellter Freiheit und spürt sein offenes Gefängnis. Man sagt Sätze wie:

„Wenn ich nur könnte, wie…“

„Ja, aber…“

“Du kannst leicht reden, nur…“

“Nein, das stimmt nicht. Nein ich informiere mich nicht woanders, weil ich recht habe, da…“

“Was sollen die Leute sagen, die…“

“Wenn Menschen wüßten, dass…“

“Ich habe Angst vor….“

Alles Sätze, die eigene Antriebslosigkeit feiern und Selbstbestimmung negieren. Killerphrasen, die sich immer aufgehen, wenn man jammert, aber nichts riskieren will. Und wenn sich dann wirklich nix ändert, Bingo.

Murphys Law – selbsterfüllende Prophezeiung

Geschrei & Gejammer – unser liebes Vaterland. Einst stolze Nation mit bester Ingenieurskunst. Land der Dichter & Denker. Jetzt Gift & Galle Spucker, sobald das neue Paar Schuhe, doch eine viertel Nummer zu groß, zu klein, zu bunt, zu s/w, zu irgendwas ist.

Ghosting ist das neue Treueschwur 2020

Geplärre – Bohei – Rambazamba

Wenn wenigstens in diesen Sätzen ein Schlüssel für den eigenen offenen Käfig wäre. Aber da ist ja nur Angst, Unsicherheit & Moral. Was soll daraus entstehen, was nicht schon immer da war? Wie soll sich etwas entwickeln, wenn man nur noch darum kämpft recht zu behalten und „sein“ Grund&Boden zu verteidigen?

Im Modus „Überlebenskampf“ ist kein Platz für Schmetterlinge. Die bleiben Raupen. Denken aber, dass sie Schmetterlinge sind. Zumindest hören sie sich durchs Megaphon so an.

Angst

Angst

ANGST

ANGST

Und was folgt nach der Angst?

Eine psychische oder physische Erkrankung durch Angst ausgelöst, die, was bewirkt?

Genau, noch mehr Angst. Noch mehr Filterblase. Noch mehr fehlende Mobilität.

Eine Abwärtsspirale, ein Kreislauf, wie geschaffen für zeitgenössische Gurus. Die einen nur noch abfischen müssen, weil sie, ihr,  ungelenk in einer Pfütze ums überleben schwimmen/schwimmt.

Scientologie

Zeugen Jehovas

Alkohol

Drogen

Spielothek

Fußball

Videospiele

Veganismus

GEZ Wahn

Emanzipation

Ökoterror

Genderismus

Refugees Welcome Syndrom

Sex

TV Trash Shows

Null Toleranz

Modeindustrie

Wir sind Mehr

Tattoos

Immer voll auf die 12 und in die Extreme und dann wie ein Vogel Strauß verharren, weil die alte Filterblase mit der neuen ersetzt wurde. Von Steinen zu Shore. Von Monogamie zur Promiskuität. Von Atheismus zum radikalen Muslim.

Nie divers, nie 50 Shades of Grey. Nur Schwarz oder Weiß. Scherenschnitt der alten Moral, angepasst an Trends.

Ein kleiner, ganz, ganz kleiner aber bedeutsamer Tip:

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

ja, nochn bisschen

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

gleich

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

habt ihrs verstanden?

3 Gedanken zu “„Lebt doch endlich“ – ein Appel ans innere Kind

  1. Ich vermeide alles von der Liste außer „Drogen“ (in der light-Form von handgerollten Longfiller-Zigarren – wenn ich so wie jetzt keine mehr im Humidor habe, bekomme ich tatsächlich nackte Angst…). Ansonsten: Alle bekloppt. 😁

    Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.