Hätte Deutschland den 2.Weltkrieg gewinnen können? und war Winston Churchill der Massenmörder?

Präambel:

Ja, die andere Wahrheit ist ne Bitterpille die so richtig kneift und zwickt; sich anfühlt wie ein Splitter im Fuß.

Dafür hab ich mal was vorbereitet…Palim Palim:

Nur Fakten:

  • Rheinwiesenläger (Zusammenrottung vom deutschen Kriegsverlorenen Vieh zu 100.000den Sklaven mit Umgehung der Haager Landkriegsordnung in siehe unten) KZ Freilichtbühne

 

  • Operation Paperclip (Overcast):
    • alle deutschen Patente, Hundertausende, wurden von den Amis lebenslang überführt/ „ausgeborgt“. (In a covert affair originally dubbed Operation Overcast but later renamed Operation Paperclip, roughly 1,600 of these German scientists (along with their families) were brought to the United States to work on America’s behalf during the Cold War. The program was run by the newly-formed Joint Intelligence Objectives Agency (JIOA), whose goal was to harness German intellectual resources to help develop America’s arsenal of rockets and other biological and chemical weapons, and to ensure such coveted information did not fall into the hands of the Soviet Union. Overall, through its operations to 1990, Operation Paperclip imported 1,600 men, as part of the intellectual reparations owed to the US and the UK, valued at $10 billion in patents and industrial processes.)

 

  • Dresden/Köln Bombardierung:
    • Die zivile Bevölkerung von Dresden und Köln wurde bombardiert, weil man es wollte und nicht weil es eine nötige kohärente Logik gab.
    • Dresden: 13. Februar 1945: Um 21:45 Uhr ertönt der Fliegeralarm in Dresden. Mit lautem Krachen schlagen die ersten von mehreren Tausend Brandbomben ein. Es ist Faschingsdienstag. Am nächsten Morgen – Aschermittwoch – liegt die sächsische Residenzstadt in Schutt und Asche. Die bis dahin weitgehend vom Krieg verschonte Metropole, überfüllt mit Flüchtlingen (dies wußte Churchill), erlebt ein Trauma, das bis heute nachwirkt.
    • Köln: …dies macht eine Gesamtzahl von 12.810 Gebäuden dieser Kategorie, die getroffen wurden. Unter den Gebäuden, die als völlig zerstört eingestuft wurden, waren:
      • 7 Amtsgebäude
      • 14 öffentliche Gebäude
      • 7 Banken
      • 9 Krankenhäuser
      • 17 Kirchen
      • 16 Schulen
      • 4 Universitätsgebäude
      • 10 Post- und Eisenbahngebäude
      • 4 Hotels
      • 2 Zeitungsverlage
      • 2 Kinos
      • mindestens 10 Gebäude von historischer Bedeutung
      • Das einzige militärisch genutzte Gebäude, welches beschädigt wurde, war eine Flak-Stellung.

 

  • Milzbrand über Deutschland: Der hochgefeierte Churchill, siehe Punkt 2. wollte in Deutschland Milzbranderreger einsetzen. (Gruinard Island)

 

  • Hitlers Friedensangebote: Hitler bot mehrmals (Tondokumente), Friedensangebote an, siehe Auflistung wie folgt:
    • „Hitler und das deutsche Volk haben den Krieg nicht gewollt.
      Wir haben auf die verschiedenen Beschwörungen Hitlers um Frieden nicht geantwortet. Nun müssen wir feststellen, daß er recht hatte. An Stelle einer Kooperation Deutschlands, die er uns angeboten hatte, steht die riesige imperialistische Macht der Sowjets. Ich fühle mich beschämt, jetzt sehen zu müssen, wie dieselben Ziele, die wir Hitler unterstellt haben, unter einem anderen Namen verfolgt werden.“

      Sir Hartley Shawcross, der britische General-Ankläger in Nürnberg
      (vgl. Shawcross “Stalins Schachzüge gegen Deutschland”, Graz, 1963)
    • “Man kann nur warten – und hoffen. Hitler bietet die Möglichkeit, zum Nachkriegsfriedensstifter zu werden. …
      Einem solchen Gewinn dürfte ruhig der Versailler Vertrag geopfert werden.”
      Zit. in: Charles C. Tansill, Die Hintertür zum Kriege, S. 346.
    • “England und Frankreich haben den Krieg erklärt.
      Nicht Deutschland, sondern England und Frankreich haben die Friedensvorschläge zurückgewiesen und nicht nur auf Fortsetzung, sondern auch auf seiner Ausweitung bestanden. Die englischen und französischen Imperialisten wollten diesen Krieg in einen Weltkrieg verwandeln…”
      Maier-Dorn, Emil, deutscher Zeitgeschichtsforscher und Publizist: „Alleinkriegsschuld, Unkenntnis oder Feigheit?„, S. 51.
    • “Ich habe der polnischen Regierung ein Angebot gemacht, über dass das deutsche Volk erschrocken ist”(wegen der weitgehenden Zugeständnisse zugunsten Polens) (S. 221) Brief Hitler an Polen.
    • “Ich, Herr Daladier, kämpfe dann mit meinem Volk um die Wiedergutmachung eines uns zugefügten Unrechts und die anderen um die Beibehaltung desselben.”
      (Brief Hitlers) (vgl. Lenz, F., a.a.O., S. 222)
    • “Dieser Krieg ist ein englischer Krieg und sein Ziel ist die Vernichtung Deutschlands!“ WinstonChurchill britisches Radio
    • “Denn obwohl Hitler vielleicht im letzten Augenblick den Krieg vermeiden will, der ihn verschlingen kann, wird er dennoch zum Krieg genötigt werden” Emil Ludwig Cohn, 1938 (vgl. Ludwig Cohn “Die neue heilige Allianz”)
    • “Jetzt haben wir Hitler zum Krieg gezwungen, so dass er nicht mehr auf friedlichem Wege ein Stück des Versailler Vertrages [Diktats] nach dem anderen aufheben kann”. Lord Halifax, englischer Botschafter in Washington, 1939 (vgl. “Nation Europa”, Jahrg. 1954, Heft 1, S. 46)
    • “Der springende Punkt ist hier, daß Hitler, im Gegensatz zu Churchill,
      Roosevelt und Stalin, keinen allgemeinen Kriegsausbruch 1939 wollte.”
      vgl. Barnes “Blasting of the historical Blackout”, Oxnard, Kalif., 1962
    • “Was wir im deutschen Widerstand während des Krieges nicht wirklich begreifen wollten, haben wir nachträglich vollends gelernt: daß der Krieg schließlich nicht gegen Hitler, sondern gegen Deutschland geführt wurde”. Eugen Gerstenmaier, Bundestagspräsident ab 1954, während des Krieges Mitglied der “Bekennenden Kirche” im “Widerstand”, Frankfurter Allgemeine Zeitung, 21. März 1975
    • „Der Stand der deutschen Rüstung 1939 liefert den entscheidenden Beweis dafür, daß Hitler nicht an einen allgemeinen Krieg dachte…
      Die Zerstörung Polens war nie Teil seines ursprünglichen Plans“ gewesen.”
      britisch-jüdische Historiker Taylor in „Die Ursprünge des Zweiten Weltkrieges”
    • “Aber selbst das Deutschland von Stresemann war nicht geneigt (wie Hitler), unter die deutschen Forderungen einen Strich zu ziehen oder die territoriale Vertragsposition Polens (gemäß “Versailles”) hinzunehmen” (Churchill) (vgl. Höltje, Ch. “Die Weimarer Republik”. Würzburg, 1958, S. 165)

    • “Hitler will nicht den Krieg, aber er wird dazu gezwungen werden,
      und zwar bald. Das letzte Wort liegt wie 1914 bei England.”
      Zionist Emil Ludwig Cohn, “Annalen” (vgl. Hennig, a.a.O., S. 137)
    • “Ich will den Frieden – und ich werde alles daransetzen, um den Frieden zu schließen. Noch ist es nicht zu spät.
      Dabei werde ich bis an die Grenzen des Möglichen gehen, soweit es die Opfer und Würde der deutschen Nation zulassen. Ich weiß mir Besseres als Krieg! Allein, wenn ich an den Verlust des deutschen Blutes denke – es fallen ja immer die Besten, die Tapfersten und Opferbereitesten, deren Aufgabe es wäre, die Nation zu verkörpern, zu führen. Ich habe es nicht nötig, ​mir durch Krieg einen Namen zu machen wie Churchill. Ich will mir einen Namen machen als Ordner des deutschen Volkes, seine Einheit und seinen Lebensraum will ich sichern, den nationalen Sozialismus durchsetzen, die Umwelt gestalten.”
      Adolf Hitler nach Beendigung des Frankreich-Feldzuges in einem Gespräch mit seinem Architekten Prof. Hermann Giesler, Giesler: “Ein anderer Hitler”, Seite 395
    • „Sollte England ein ähnliches Unglück widerfahren wie Deutschland im Jahre 1918, würde ich zu Gott beten, er möge uns einen Mann mit der gleichen Kraft des Willens und des Geistes schicken wie Sie.“ (Winston Churchill im August 1937 in einem in der Sunday Times abgedruckten offenen Brief an Adolf Hitler)
    • „…Sollten also Anstand und Sachlichkeit je wieder zur Geltung gelangen, dann werden diese einräumen müssen, daß man die primäre, fast ausschließliche Verantwortung für den europäischen Krieg von 1939 vor die Tür Englands legen muss.” Reverend Peter Nicoll, Brite: Britains Blunder, London 1953

 

  • Der Krieg gegen Deutschland: Die Exekution der deutschen Vormachtstellung, Deutsches Reich/Bismark/Weimarer Republik war vor dem ersten Weltkrieg beschlossen und wurde durch die false Flag Action/Grund des ersten Weltkrieges, sogenannt „Juli-Krise“ ausgeführt.
    • Das letzte Jahrzehnt vor 1914 war eine Zeit zunehmender politischer Spannungen zwischen den europäischen Großmächten in verschiedenen Teilen der Welt, am Balkan genauso wie in Afrika und auf den Weltmeeren. Zugleich versuchten die Staaten ihre Einfluss-Sphären auch ökonomisch abzusichern. Österreich-Ungarn spielte im Weltkonzert des ‚Imperialismus‘ eine untergeordnete Rolle, siehe auch „die Schlafwandler“ von Christopher Clark.
    • Elsass-Lothringen sollte durch die Anzettelung des Österreichisch- Französischen Krieges von 1870/71 durch die Franzosen zurück gewonnen werden.
      • Der Mord an Franz Ferdinand war also der typisch erfundene Steigbügelhalter, siehe
      • IrakKrieg (Irak hat Atomwaffen),
      • Kuwaitkrieg (Brutkastenlüge: Kuwait tötet Babys),
      • Vietnamkrieg (Tonkin Zwischenfall)
      • Krieg gegen Sachsen/Ostdeutsche (Chemnitz (Massenmordender Mob, siehe Antifa Zeckenbiß Videohoax)) der eine Begründung abliefern konnte, um die Vor-Macht der Deutschen einzuschränken

Postskriptum: Zuletzt sei gesagt, was man ja immer wieder klarstellen muss bis es der letzte raft (bewußter Populismus), dass ich in keinster Weise Machthaber / Diktatoren / Despoten (Pol Pot, Talat Pascha, Dschingis Khan, Che Guevara, Adolf Hitler, Pinochet, Mussolini, Stalin…) jeglicher Couleur gutheiße oder sie unterstütze, was ziemlich pathologisch für einen Pazifisten wäre,

und ja, ich vergaß tatsächlich Baraka das Schoßhündchen vom Michael, der während seiner USAISrael Amtszeit 24/7 Kriege führte und dafür sogar den Friedensnobelpreis bekam.

Das ist in etwa so schlüssig, wie wenn ich zur Nachtruhe anstatt Baldrian, Arsen in die warme Milch gieße und erfreut einen langen Schlaf feststelle, bei meiner Mutter.

Ja, natürlich hätte Deutschland den 2. Weltkrieg gewinnen und eines der bedeutendsten Länder, Dichter & Denker, werden können (Konjunktivhasser).

Ist halt nicht und siehe Erbsünde, die ja auch immer wieder wie Kai aus der Reparationskiste hervorgekramt wird, wenn irgendein Land mal wieder schnorren kommt oder man uns erzählt, dass Adolfo Valentino Autobahnbauro aus Österreicho der aller aller schlimmste der schlimmsten war, allerschlimmst.

Truth: USA, Frankreich, England wollten uns erledigen. Wir Deutschen waren die moderne Hochkultur. Sie wollten keine Schlacht, keinen Krieg gewinnen, sie wollten das deutsche Pack was sie anwiderte wie Maden zertreten. Jeden Einzelnen. Keinen Juden-, einen deutschen Christenstern. Von Neid zerfressen und orchestriert vom Bloodmonster Churchil.

Nicht geklappt, wir leben noch, dafür aber wurden dann ja die debilen Vollpfosten von der Antifa gegründet, die zwar bis 1, aber nicht bis 3 zählen können.

Tja die Borreliose oder wie nennt es der Linke Schmierlappen, Zeckenbiß. Was soll da schon außer Schaum vorm Mund vernünftiges entstehen.

Tochter aus Elysium, nicht, eher „geh isch Schule“

Argumentum ad infinitum/Ad nauseam: „Eine Lüge, die oft genug erzählt wird, wird irgendwann zur Wahrheit.

To be…whatever…continued…or not…

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.